www.macromedia-fachhochschule.de

Datenschutzerklärung

Stand: 20. April 2022

Widerrufsmöglichkeit und Übersicht

Sie können Ihre Einwilligung zur Verwendung nicht technisch erforderlicher Cookies über den Datenschutz-Einstellungen-Link im Footer auf www.macromedia-fachhochschule.de jederzeit widerrufen. Zudem erhalten Sie eine Übersicht der von uns eingesetzten Tools und Cookies. 

Vorwort

Wir, Macromedia GmbH samt unseren Tochterunternehmen (nachfolgend gemeinsam: „das Unternehmen“, „wir“ oder „uns“) nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ernst und möchten Sie an dieser Stelle über den Datenschutz in unserem Unternehmen informieren.

Uns sind im Rahmen unserer datenschutzrechtlichen Verantwortlichkeit durch das Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung (Verordnung (EU) 2016/679; nachfolgend: „DSGVO“) zusätzliche Pflichten auferlegt worden, um den Schutz personenbezogener Daten der von einer Verarbeitung betroffenen Person (wir sprechen Sie als betroffene Person nachfolgend auch mit „Kunde“, „Nutzer“, „Sie“, „Ihnen“ oder „Betroffener“ an) sicherzustellen.

Soweit wir entweder alleine oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Datenverarbeitung entscheiden, umfasst dies vor allem die Pflicht, Sie transparent über Art, Umfang, Zweck, Dauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung zu informieren (vgl. Art. 13 und 14 DSGVO). Mit dieser Erklärung (nachfolgend: „Datenschutzhinweise“) informieren wir Sie darüber, in welcher Weise Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden.

Unsere Datenschutzhinweise sind modular aufgebaut. Sie bestehen aus einem allgemeinen Teil für jegliche Verarbeitung personenbezogener Daten und Verarbeitungssituationen, die bei jedem Aufruf einer Webseite zum Tragen kommen (A. Allgemeines) und einem besonderen Teil, dessen Inhalt sich jeweils nur auf die dort angegebene Verarbeitungssituation mit Bezeichnung des jeweiligen Angebots oder Produkts bezieht, insbesondere den hier näher ausgestalteten Besuch von Webseiten (B. Besuch von Webseiten).

Um die für Sie relevanten Teile finden zu können, beachten Sie bitte den nachfolgenden Überblick zur Untergliederung der Datenschutzhinweise:

Teil A | Allgemeines

Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung bei Besuch unserer Webseiten. Dies ist immer relevant.

Teil B | Webseite und Social Media Präsenzen

Informationen über die Datenverarbeitung durch Dienste, die wir auf unserer Webseite einsetzen, welche Cookies und ähnlichen Technologien verwenden. Dies ist relevant, wenn Sie unser Internetangebot inklusive Social-Media-Funktionen nutzen.

Teil C | Online-Events

Informationen über die Datenverarbeitung im Rahmen unserer Online-Events.

Widerrufsmöglichkeit und Übersicht

Sie können Ihre Einwilligung zur Verwendung nicht technisch erforderlicher Cookies über den Datenschutz-Einstellungen-Link im Footer auf www.macromedia-fachhochschule.de jederzeit widerrufen. Zudem erhalten Sie eine Übersicht der von uns eingesetzten Tools und Cookies. 

A. Allgemeines

(1) Begriffsbestimmungen

Nach dem Vorbild des Art. 4 DSGVO liegen dieser Datenschutzhinweise folgende Begriffsbestimmungen zugrunde:

  • „Personenbezogene Daten“ (Art. 4 Nr. 1 DSGVO) sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („Betroffener“) beziehen. Identifizierbar ist eine Person, wenn sie direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, einer Kennnummer, einer Online-Kennung, Standortdaten oder mithilfe von Informationen zu ihren physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identitätsmerkmalen identifiziert werden kann. Die Identifizierbarkeit kann auch mittels einer Verknüpfung von derartigen Informationen oder anderem Zusatzwissen gegeben sein. Auf das Zustandekommen, die Form oder die Verkörperung der Informationen kommt es nicht an (auch Fotos, Video- oder Tonaufnahmen können personenbezogene Daten enthalten).
  • „Verarbeiten“ (Art. 4 Nr. 2 DSGVO) ist jeder Vorgang, bei dem mit personenbezogenen Daten umgegangen wird, gleich ob mit oder ohne Hilfe automatisierter (dh technikgestützter) Verfahren. Dies umfasst insbesondere das Erheben (dh die Beschaffung), das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, die Verbreitung oder sonstige Bereitstellung, den Abgleich, die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung von personenbezogenen Daten sowie die Änderung einer Ziel- oder Zweckbestimmung, die einer Datenverarbeitung ursprünglich zugrunde gelegt wurde.
  • „Verantwortlicher“ (Art. 4 Nr. 7 DSGVO) ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.
  • „Dritter“ (Art. 4 Nr. 10 DSGVO) ist jede natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer dem Betroffenen, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten; dazu gehören auch andere konzernangehörige juristische Personen.
  • „Auftragsverarbeiter“ (Art. 4 Nr. 8 DSGVO) ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen, insbesondere gemäß dessen Weisungen, verarbeitet (z. B. IT-Dienstleister). Im datenschutzrechtlichen Sinne ist ein Auftragsverarbeiter insbesondere kein Dritter.
  • „Einwilligung“ (Art. 4 Nr. 11 DSGVO) der betroffenen Person bezeichnet jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

(2) Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Die für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortliche Stelle im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO sind wir:

Macromedia GmbH

Sandstraße 9
80335 München

Telefon: 089 544151-0
Fax: 089 544151-985
info.muc@macromedia.de
www.macromedia.de

Ein Unternehmen der:

Galileo Global Education Germany GmbH

Sandstraße 9
80335 München

Telefon: 089 544151-0
Fax: 089 544151-985
info@gge-germany.de

(3) Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Bei allen Fragen und als Ansprechpartner zum Thema Datenschutz bei uns steht Ihnen unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter jederzeit zur Verfügung. Seine Kontaktdaten sind:

Peter Christian Felst

Mazars GmbH & Co. KG WPG/StBG
Domstraße 15
20095 Hamburg

datenschutz@gge-germany.de

(4) Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Von Gesetzes wegen ist im Grundsatz jede Verarbeitung personenbezogener Daten verboten und nur dann erlaubt, wenn die Datenverarbeitung unter einen der folgenden Rechtfertigungstatbestände fällt:

  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO („Einwilligung“): Wenn der Betroffene freiwillig, in informierter Weise und unmissverständlich durch eine Erklärung oder eine sonstige eindeutige bestätigende Handlung zu verstehen gegeben hat, dass er mit der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke einverstanden ist;
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO: Wenn die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei der Betroffene ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf die Anfrage des Betroffenen erfolgen;
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO: Wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der Verantwortliche unterliegt (z. B. eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht);
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO: Wenn die Verarbeitung erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen des Betroffenen oder einer anderen natürlichen Person zu schützen;
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO: Wenn die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde oder
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO („Berechtigte Interessen“): Wenn die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter (insbesondere rechtlicher oder wirtschaftlicher) Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die gegenläufigen Interessen oder Rechte des Betroffenen überwiegen (insbesondere dann, wenn es sich dabei um einen Minderjährigen handelt). 

Für die von uns vorgenommenen Verarbeitungsvorgänge geben wir im Folgenden jeweils die anwendbare Rechtsgrundlage an. Eine Verarbeitung kann auch auf mehreren Rechtsgrundlagen beruhen.

(5) Datenlöschung und Speicherdauer

Für die von uns vorgenommenen Verarbeitungsvorgänge geben wir im Folgenden jeweils an, wie lange die Daten bei uns gespeichert und wann sie gelöscht oder gesperrt werden. Soweit nachfolgend keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben wird, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck oder die Rechtsgrundlage für die Speicherung entfällt. Eine Speicherung Ihrer Daten erfolgt grundsätzlich nur auf unseren Servern in Deutschland, vorbehaltlich einer ggf. erfolgenden Weitergabe nach den Regelungen in A.(7) und A.(8).

Eine Speicherung kann jedoch über die angegebene Zeit hinaus im Falle einer (drohenden) Rechtsstreitigkeit mit Ihnen oder eines sonstigen rechtlichen Verfahrens erfolgen oder wenn die Speicherung durch gesetzliche Vorschriften, denen wir als Verantwortlicher unterliegen (z. B. § 257 HGB, § 147 AO), vorgesehen ist. Wenn die durch die gesetzlichen Vorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, erfolgt eine Sperrung oder Löschung der personenbezogenen Daten, es sei denn, dass eine weitere Speicherung durch uns erforderlich ist und dafür eine Rechtsgrundlage besteht.

(6) Datensicherheit

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen (z. B. TSL-Verschlüsselung für unsere Webseite) unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Natur, des Umfangs, des Kontextes und des Zwecks der Verarbeitung sowie der bestehenden Risiken einer Datenpanne (inklusive von deren Wahrscheinlichkeit und Auswirkungen) für den Betroffenen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Nähere Informationen hierzu erteilen wir Ihnen auf Anfrage gerne. Wenden Sie sich hierzu bitte an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe unter A.(3)).

(7) Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern

Wie bei jedem größeren Unternehmen, setzen auch wir zur Abwicklung unseres Geschäftsverkehrs externe in- und ausländische Dienstleister ein (z. B. für die Bereiche IT, Logistik, Telekommunikation, Vertrieb und Marketing). Diese werden nur nach unserer Weisung tätig und wurden iSv Art. 28 DSGVO vertraglich dazu verpflichtet, die datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten.

Sofern personenbezogene Daten von Ihnen durch uns an unsere Tochtergesellschaften weitergegeben werden oder von unseren Tochtergesellschaften an uns weitergegeben werden (z. B. zu werblichen Zwecken), geschieht dies aufgrund von bestehenden Auftragsverarbeitungsverhältnissen.

(8) Voraussetzungen der Weitergabe von personenbezogenen Daten in Drittländer

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehungen können Ihre personenbezogenen Daten an Drittgesellschaften weitergegeben oder offengelegt werden. Diese können sich auch außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), also in Drittländern, befinden. Eine derartige Verarbeitung erfolgt ausschließlich zur Erfüllung der vertraglichen und geschäftlichen Verpflichtungen und zur Pflege Ihrer Geschäftsbeziehung zu uns. Über die jeweiligen Einzelheiten der Weitergabe unterrichten wir Sie nachfolgend an den dafür relevanten Stellen.

Einigen Drittländern bescheinigt die Europäische Kommission durch sog. Angemessenheitsbeschlüsse einen Datenschutz, der dem EWR-Standard vergleichbar ist (eine Liste dieser Länder sowie eine Kopie der Angemessenheitsbeschlüsse erhalten Sie hier: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/adequacy-decisions_en). In anderen Drittländern, in die ggf. personenbezogene Daten übertragen werden, herrscht aber unter Umständen wegen fehlender gesetzlicher Bestimmungen kein durchgängig hohes Datenschutzniveau. Soweit dies der Fall ist, achten wir darauf, dass der Datenschutz ausreichend gewährleistet ist. Möglich ist dies über bindende Unternehmensvorschriften, Standard-Vertragsklauseln der Europäischen Kommission zum Schutz personenbezogener Daten, Zertifikate oder anerkannte Verhaltenskodizes. In Bezug auf die einzelnen Dienste, informieren wir Sie an gegebener Stelle [siehe B. (6) c)] über die Voraussetzungen einer Datenübermittlung in Drittländer. Bitte wenden Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten (siehe unter A.(3)), wenn Sie hierzu nähere Informationen erhalten möchten.

(9) Keine automatisiere Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)

Wir haben selbst nicht die Absicht, von Ihnen erhobene personenbezogene Daten für ein Verfahren zur automatisierten Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) zu verwenden.

(10) Keine Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Wir machen den Abschluss von Verträgen mit uns nicht davon abhängig, dass Sie uns zuvor personenbezogene Daten bereitstellen. Für Sie als Kunde besteht grundsätzlich auch keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen; es kann jedoch sein, dass wir bestimmte Angebote nur eingeschränkt oder gar nicht erbringen können, wenn Sie die dafür erforderlichen Daten nicht bereitstellen. Sofern dies im Rahmen der nachfolgend vorgestellten, von uns angebotenen Produkte ausnahmsweise der Fall sein sollte, werden Sie gesondert darauf hingewiesen.

(11) Gesetzliche Verpflichtung zur Übermittlung bestimmter Daten

Wir können unter Umständen einer besonderen gesetzlichen oder rechtlichen Verpflichtung unterliegen, die rechtmäßig verarbeiteten personenbezogenen Daten für Dritte, insbesondere öffentlichen Stellen, bereitzustellen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO).

(12) Ihre Rechte

Ihre Rechte als Betroffener bezüglich Ihrer verarbeiteten personenbezogenen Daten können Sie uns gegenüber unter den eingangs unter A.(2) angegebenen Kontaktdaten jederzeit geltend machen. Sie haben als Betroffener das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen („Datenübertragbarkeit“);
  • gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen, sofern die Verarbeitung aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder lit. f DSGVO erfolgt. Dies ist insbesondere der Fall, wenn die Verarbeitung nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist. Sofern es sich nicht um einen Widerspruch gegen Direktwerbung handelt, bitten wir bei Ausübung eines solchen Widerspruchs um die Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollen. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal (auch vor der Geltung der DSGVO, dh vor dem 25.5.2018) erteilte Einwilligung – also Ihr freiwilliger, in informierter Weise und unmissverständlich durch eine Erklärung oder eine sonstige eindeutige bestätigende Handlung verständlich gemachter Willen, dass Sie mit der Verarbeitung der betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke einverstanden sind – jederzeit uns gegenüber zu widerrufen, falls Sie eine solche erteilt haben. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen zu beschweren.

(13) Änderungen der Datenschutzhinweise

Im Rahmen der Fortentwicklung des Datenschutzrechts sowie technologischer oder organisatorischer Veränderungen werden unsere Datenschutzhinweise regelmäßig auf Anpassungs- oder Ergänzungsbedarf hin überprüft.

Widerrufsmöglichkeit und Übersicht

Sie können Ihre Einwilligung zur Verwendung nicht technisch erforderlicher Cookies über den Datenschutz-Einstellungen-Link im Footer auf www.macromedia-fachhochschule.de jederzeit widerrufen. Zudem erhalten Sie eine Übersicht der von uns eingesetzten Tools und Cookies. 

B. Besuch von Webseiten

(1) Erläuterung der Funktion

Informationen zu unseren Unternehmen und den von uns angebotenen Leistungen erhalten Sie insbesondere unter [Adresse der Internetseite des Unternehmens] samt den dazugehörigen Unterseiten (nachfolgend gemeinsam: „Webseiten“). Bei einem Besuch unserer Webseiten können personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden.

(2) Verarbeitete personenbezogene Daten

Bei der informatorischen Nutzung der Webseiten werden die folgenden Kategorien personenbezogener Daten von uns erhoben, gespeichert und weiterverarbeitet:

„Protokolldaten“: Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, wird auf unserem Webserver temporär und anonymisiert ein sogenannter Protokolldatensatz (sog. Server-Logfiles) gespeichert. Dieser besteht aus:

  • der Seite, von der aus die Seite angefordert wurde (sog. Referrer-URL)
  • dem Name und URL der angeforderten Seite
  • dem Datum und der Uhrzeit des Aufrufs
  • der Beschreibung des Typs, Sprache und Version des verwendeten Webbrowsers
  • der IP-Adresse des anfragenden Rechners, die so verkürzt wird, dass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist
  • der übertragenen Datenmenge
  • dem Betriebssystem
  • der Meldung, ob der Aufruf erfolgreich war (Zugriffsstatus/Http-Statuscode)
  • der GMT-Zeitzonendifferenz

„Kontaktformulardaten“: Bei Nutzung von Kontaktformularen werden die dadurch übermittelten Daten verarbeitet (z. B. Geschlecht, Name und Vorname, Anschrift, Firma, E-Mail-Adresse und der Zeitpunkt der Übermittlung).

Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Webseite bieten wir das Abonnement unseres Newsletters an, mit dem wir Sie über unser Studien- und Ausbildungsangebot und Veranstaltungen informieren. Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, werden die folgenden „Newsletterdaten“ von uns erhoben, gespeichert und weiterverarbeitet:

  • die Seite, von der aus die Seite angefordert wurde (sog. Referrer-URL)
  • das Datum und die Uhrzeit des Aufrufs
  • die Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
  • die IP-Adresse des anfragenden Rechners, die so verkürzt wird, dass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist
  • die E-Mail-Adresse
  • das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung und Bestätigung

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters Ihr Nutzerverhalten auswerten. Für diese Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sogenannte Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die auf unserer Website gespeichert sind. Für die Auswertungen verknüpfen wir die vorstehend genannten Daten und die Web-Beacons mit Ihrer E-Mail-Adresse und einer individuellen ID. Auch im Newsletter enthaltene Links enthalten diese ID. Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, dh. die IDs werden also nicht mit Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen.

(3) Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die vorstehend näher bezeichneten personenbezogenen Daten in Einklang mit den Vorschriften der DSGVO, den weiteren einschlägigen Datenschutzvorschriften und nur im erforderlichen Umfang. Soweit die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO beruht, stellen die genannten Zwecke zugleich unsere berechtigten Interessen dar.

Die Verarbeitung der Protokolldaten dient statistischen Zwecken und der Verbesserung der Qualität unserer Webseite, insbesondere der Stabilität und der Sicherheit der Verbindung (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

Die Verarbeitung von Kontaktformulardaten erfolgt zur Bearbeitung von Kundenanfragen (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b oder lit. f DSGVO).

Die Verarbeitung der Newsletterdaten erfolgt zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Im Rahmen der Anmeldung zu unserem Newsletter willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ein (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-Opt-In-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Zweck dieses Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können. Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, per E-Mail an info.muc@macromedia.de oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

(4) Dauer der Datenverarbeitung

Ihre Daten werden nur so lange verarbeitet, wie dies für die Erreichung der oben genannten Verarbeitungszwecke erforderlich ist; hierfür gelten die im Rahmen der Verarbeitungszwecke angegebenen Rechtsgrundlagen entsprechend. Hinsichtlich der Nutzung und der Speicherdauer von Cookies beachten Sie bitte Punkt A.(5).

Von uns eingesetzte Dritte werden Ihre Daten auf deren System so lange speichern, wie es im Zusammenhang mit der Erbringung der Leistungen für uns entsprechend dem jeweiligen Auftrag erforderlich ist.

Näheres zur Speicherdauer finden Sie im Übrigen unter A.(5).

(5) Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte; Rechtfertigungsgrundlage

Folgende Kategorien von Empfängern, bei denen es sich im Regelfall um Auftragsverarbeiter handelt (siehe dazu A.(7)), erhalten ggf. Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten:

  • Dienstleister für den Betrieb unserer Webseite und die Verarbeitung der durch die Systeme gespeicherten oder übermittelten Daten (z. B. für Rechenzentrumsleistungen, Zahlungsabwicklungen, IT-Sicherheit oder Toolanbieter). Rechtsgrundlage für die Weitergabe ist dann Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b oder lit. f DSGVO, soweit es sich nicht um Auftragsverarbeiter handelt;
  • Staatliche Stellen/Behörden, soweit dies zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich ist. Rechtsgrundlage für die Weitergabe ist dann Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO;
  • Zur Durchführung unseres Geschäftsbetriebs eingesetzte Personen (z. B. Auditoren, Banken, Versicherungen, Rechtsberater, Aufsichtsbehörden, Beteiligte bei Unternehmenskäufen oder der Gründung von Gemeinschaftsunternehmen). Rechtsgrundlage für die Weitergabe ist dann Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b oder lit. f DSGVO.

Zu den Gewährleistungen eines angemessenen Datenschutzniveaus bei einer Weitergabe der Daten in Drittländer siehe A.(8). 

Darüber hinaus geben wir Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben.

(6) Einsatz von Cookies, Plugins und sonstige Dienste auf unserer Webseite

a) Cookies

Auf unseren Webseiten nutzen wir Cookies. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser durch eine charakteristische Zeichenfolge zugeordnet und gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen und daher keine Schäden anrichten. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver, also für Sie angenehmer zu machen.

Cookies können Daten enthalten, die eine Wiedererkennung des genutzten Geräts möglich machen. Teilweise enthalten Cookies aber auch lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen, die nicht personenbeziehbar sind. Cookies können einen Nutzer aber nicht direkt identifizieren. 

Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden, sobald Sie ihren Browser schließen und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung hinaus gespeichert werden. Hinsichtlich ihrer Funktion unterscheidet man bei Cookies wiederum zwischen:

  • Technical Cookies: Diese sind zwingend erforderlich, um sich auf der Webseite zu bewegen, grundlegende Funktionen zu nutzen und die Sicherheit der Webseite zu gewährleisten; sie sammeln weder Informationen über Sie zu Marketingzwecken noch speichern sie, welche Webseiten Sie besucht haben;
  • Performance Cookies: Diese sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen, welche Seiten Sie besuchen und z. B. ob Fehler bei der Webseitennutzung auftreten; sie sammeln keine Informationen, die Sie identifizieren könnten – alle gesammelten Informationen sind anonym und werden nur verwendet, um unsere Webseite zu verbessern und herauszufinden, was unsere Nutzer interessiert;
  • Advertising Cookies, Targeting Cookies: Diese dienen dazu, dem Webseitennutzer bedarfsgerechte Werbung auf der Webseite oder Angebote von Dritten anzubieten und die Effektivität dieser Angebote zu messen; Advertising und Targeting Cookies werden maximal 13 Monate lang gespeichert;
  • Sharing Cookies: Diese dienen dazu, die Interaktivität unserer Webseite mit anderen Diensten (z. B. sozialen Netzwerken) zu verbessern; Sharing Cookies werden maximal 13 Monate lang gespeichert.

Jeder Einsatz von Cookies, der nicht zwingend technisch erforderlich ist, stellt eine Datenverarbeitung dar, die nur mit einer ausdrücklichen und aktiven Einwilligung Ihrerseits gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erlaubt ist. Dies gilt insbesondere für die Verwendung von Advertising, Targeting oder Sharing Cookies. Darüber hinaus geben wir Ihre durch Cookies verarbeiteten personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben. Im Folgenden benennen wir die Rechtsgrundlagen im Zusammenhang mit dem jeweiligen Dienst.

b) Social Media Plugins und Sonstige Dienste

Auf unseren Webseiten kommen auch anderen Dienste zum Einsatz, die keine Cookies verwenden, aber durch andere Technologien, wie z. B. Javascript-Codes, Web Beacons, Tags, anderweitige Identifikatoren mit Unterstützung von KI-basierter Technologie, die Daten aus den Endeinrichtungen der Besucher auslesen oder in diesen speichern.

c) Dienste im Einzelnen

Wir verwenden den Webanalysedienst AB Tasty der Firma AB TASTY SAS, 17 – 19 Rue Michel-le-Comte 75003, Paris („AB Tasty”) um A/B- bzw. Multivariate-Tests auf Webseiten im Intranet, auf mobilen Endgeräten und Apps durchzuführen und so unser Online-Angebot kontinuierlich zu verbessern. Mit AB Tasty haben wir die Möglichkeit, statistische Informationen über Besucherzugriffe unseres Online-Supports zu sammeln. Diese Informationen werden sodann in aufgearbeiteter und anonymisierter Form über ein Web-Interface an uns rückübermittelt. Mithilfe dieser gesammelten Informationen können wir die Bedienungsfreundlichkeit unserer Webseite, das Produktsortiment oder das Angebot seiner Dienstleistungen verbessern.

Während des Besuches auf unserer Webseite sammelt AB Tasty statistische Informationen über Besucherzugriffe. Bei diesen Informationen handelt es sich um Nutzungsdaten, beispielsweise betreffend der benutzten Browser, der Anzahl der angesehenen Seiten, der Anzahl der Besuche, der Reihenfolge des Besuches, der Dauer des Besuches auf einer Webseite, dem Befüllen eines Warenkorbes oder seine Löschung etc.

Dabei werden von AB Tasty keine Daten gesammelt, die einen direkten Personenbezug ermöglichen (z. B. Name, Telefonnummer, Adresse), außer der IP-Adresse (siehe unten).

AB Tasty setzt Cookies, welche der Funktionalität und Zuverlässigkeit der Software und der durchgeführten Tests dienen. Durch die Cookies ist es möglich, Besucher wiederzuerkennen (wobei jedoch nicht die Identität des Besuchers erkannt wird). Diese Cookies speichern unmittelbar keine personenbezogenen Daten der Webseitenbesucher.

Alle Testergebnisse werden zusammengestellt und vollständig anonymisiert.

Sie beinhalten Informationen über:

  • die Navigation des Besuchers auf der Webseite
  • das Verhalten der Besucher der Webseite
  • Anzahl der Besucher
  • der Besuche
  • angesehene Seiten
  • und weitere erforderliche Informationen, um die Wirksamkeit einer Seite während eines Tests zu messen. Dadurch wird ermöglicht, die Benutzerfreundlichkeit und den Inhalt der besuchten Webseiten zu verbessern. Wir das Setzen der Cookies ändern. Darüber hinaus ist darauf hinzuweisen, dass die Lebensdauer der Cookies die Dauer von 13 Monate nicht übersteigt.
  • IP und Geolokalisation. Während des Sammelns und der Aufarbeitung der Informationen nutzt AB Tasty die IP-Adresse des Internetnutzers, zum Zwecke der Geolokalisierung (regionale Details, in manchen Ländern potentiell die Stadt) seines Verbindungsgerätes. Die IP-Adresse wird nach der Geolokalisierung sofort gelöscht.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, die Sie jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen können.

AB Tasty wird bezüglich der o. g. Datenverarbeitung als Auftragsverarbeiter auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrags tätig. Gegenstand der Auftragsverarbeitung ist die Durchführung der Services AB Tasty.

Die Daten werden auf im europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) befindlichen Servern von AB Tasyt gespeichert. Eine Weitergabe an außerhalb des EWR befindliche Dritte ist uns nicht bekannt.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen:
https://support.abtasty.com/hc/en-us/articles/219239327-AB-Tasty-and-data-protectio

Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen:
https://support.abtasty.com/hc/en-us/articles/218855298-What-are-the-cookies-that-AB-Tasty-places-

Name Zweck Gültigkeit
ABTasty Alle Testdaten senden (visitorID, Test- und Varianten-IDs, Zeitstempel) 13 Monate
ABTastySession Eindeutige Sitzung identifizieren und feststellen, ob eine neue Sitzung für einen bestimmten Benutzer begonnen hat Session

Auf unserer Webseite setzen wir Acuity (Squarespace) Sheduling des Unternehmens Squarespace, Inc. 225 Varick Street, 12th Floor New York, NY 10014 USA ein. Für Europa ist die Squarespace Ireland Limited, Ship Street Great Dublin 8, Ireland, zuständig. Acuity (Squarespace) Scheduling (im Folgenden: „Squarespace“) ist eine cloudbasierte Software, mit der Sie bei uns online Termine buchen können. Sie als Webseitenbesucher können dabei in Real-Time sehen, welches Datum und welche Uhrzeit für einen Termin zur Verfügung stehen. Sie können den Termin zum Beispiel für ein Coaching oder einen Sportkurs direkt per Stripe, Square oder PayPal bezahlen.

Wenn Sie einen Termin über diesen Dienst buchen, werden folgende Daten verarbeitet, die mitunter personenbezogen sind:

  • Browser-Typ
  • Browser-Version
  • Eindeutige Gerätekennungen (z. B. Geräte-ID)
  • Informationen zur Veröffentlichung
  • IP-Adresse
  • Informationen über Kontoaktivitäten
  • Offengelegte persönliche Informationen
  • Uhrzeit und Datum des Besuchs
  • Nutzungsdaten
  • Besuchte Seiten
  • Auf der Website verbrachte Zeit
  • Informationen zur Bezahlung
  • Informationen zur Registrierung
  • Daten zur Zoom-Integration
  • Statistische Informationen
  • Marketing-Informationen

Haben Sie über Squarespace einen Termin auf unserer Webseite gebucht, können wir durch Auslesen der auf Ihrem Endgerät gespeicherten Cookies die o. g. Daten analysieren und uns so ein Bild darüber machen, wie Sie die Webseite – insbesondere in Bezug auf die Terminbuchung und des dementsprechenden Leistungsangebot – nutzen.

Zweck der Datenverarbeitung ist es Ihnen die Terminbuchung zu erleichtern und unsere Dienstleistungen zu vertreiben. Auch dient das Tool der Analyse der erhobenen Daten, um unsere angebotenen Dienstleistungen zu optimieren und interessengerecht zu gestalten.

Da Squarespace ein cloudbasierter Dienst ist, werden die erhobenen Daten an die von Squarespace verwaltete Server übermittelt und dort gespeichert. Dies geschieht auf Grundlage eines International Data Transfer Agreement, das wir mit dem Dienstanbieter abgeschlossen haben. Das Agreement ist als Auftragsverarbeitungsvertrag zu anzusehen und bezieht sich auf die von der EU-Kommission erlassenen Standardvertragsklauseln. Darüber hinaus geben wir Ihre Daten auch an andere Dienstleister weiter, wie z. B. Zahlungsdienstleister (PayPal).

Squarespace, Inc. ist ein US-Unternehmen mit einer Tochter in der EU. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es personenbezogene Daten in die USA übermittelt werden. Eine Datenübermittlung in die USA ist nach Wegfall des EU-US-Privacy Shields allenfalls auf von der EU-Kommission erlassene Standardvertragsklauseln und weitere Garantien zu stützen. Zwar erfolgt die Übermittlung personenbezogener Daten nach Angaben von Squarespace auf Grundlage von Standardvertragsklauseln, jedoch ist es möglich, dass die mit umfassenden Befugnissen ausgestatteten US-Sicherheitsbehörden auf Ihre personenbezogenen Daten jederzeit und anlasslos zugreifen können. Dies gilt selbst dann, wenn die Server in Europa stehen. Als US-Unternehmen ist Squarespace u. U. verpflichtet auch personenbezogene Daten von EU-Bürgern an die US-Sicherheitsbehörden zu übermitteln, die sich auf Servern in der EU bzw. dem EWR befinden. Hiergegen stehen Ihnen keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, die Sie jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen können.

Die Daten werden laut Squarespace solange gespeichert, bis die ursprünglichen Zwecke der Datenerhebung entfallen sind und der Löschung keine rechtlichen Pflichten entgegenstehen. 

Für weitere Informationen klicken Sie auf diesen Link:
https://support.squarespace.com/hc/en-us/articles/360028867231

Weitere Informationen zu Cookies und zum Aktivitätsprotokoll:
https://support.squarespace.com/hc/de/articles/360000851908
https://support.squarespace.com/hc/articles/217549458#toc-disable-activity-log

Wir setzen auf unserer Internetseite Komponenten des Unternehmens AWIN AG (Eichhornstraße 3, 10785 Berlin, Deutschland) ein. AWIN ist ein deutsches Affiliate-Netzwerk und dient als Schnittstelle zwischen werbenden Händlern oder Dienstleistern (Advertiser) und Vertriebspartnern (Publisher oder Affiliates).

Affiliate-Marketing ist eine Onlinevertriebsform, die es Webseitenbetreibern ermöglicht, Werbung für eigene Produkte oder Dienstleistungen, die in der Regel über Klick- oder Sale-Provisionen vergütet wird, auf Webseiten Dritter (Publisher oder Affiliates) einzublenden. Der Webseitenbetreiber stellt über das Affiliate-Netzwerk ein Werbemittel, also einen Werbebanner oder andere geeignete Mittel der Internetwerbung, zur Verfügung, welche in der Folge von einem Publisher auf eigenen Webseiten eingebunden oder über sonstige Kanäle, wie etwa das Keyword-Advertising oder E-Mail-Marketing, beworben werden. AWIN benötigt die Nutzerdaten, um den Pfad vom Publisher zum Advertiser nachvollziehen zu können. Wenn Sie auf der Webseite des Publishers klicken und so auf die Webseite des Advertisers gelangen, wird dies durch den Einsatz der Cookies dokumentiert und einem von AWIN erstellten anonymisierten Nutzerprofil zugeordnet.

AWIN setzt hierzu Tracking-Domain-Cookies, Journey-Tags und Geräte-Fingerprinting ein, die über den Browser auf dem Endgerät (Computer, Smartphone oder Tablet) des Webseitenbesuchers gespeichert werden, wenn Sie auf eine unserer Werbeanzeigen klicken. Die Journey-Tags werden als JavaScript-Code in die Webseite des Werbetreibenden eingebunden, damit AWIN die Transaktionsdaten erhält. Durch das Fingerprinting kann AWIN zudem ein Endgerät durch Browser- und Geräteinformationen eindeutig identifizieren. In den Cookies kann u. a. gespeichert werden, wann welches Werbemittel zu welcher Zeit auf welcher Webseite angeklickt wurde. Das Tracking-Cookie von AWIN speichert nach eigenen Angaben keinerlei personenbezogene Daten. Gespeichert werden lediglich die Identifikationsnummer des Dritten (Affiliate) sowie die Ordnungsnummer des Besuchers einer Webseite und des angeklickten Werbemittels. Zweck der Speicherung dieser Daten ist u. a. die Abwicklung von Provisionszahlungen zwischen einem Webseitenbetreiber und dem Publisher (Affiliate), welche über das Affiliate-Netzwerk AWIN abgewickelt werden.

Über das Cookie werden folgende Daten verarbeitet:

  • Angesehene Werbeanzeigen
  • Browser-Informationen
  • Angeklickte Anzeigen
  • Geräteinformationen
  • Gerätebestriebssystem
  • Referrer URL
  • Zeitpunkt, zu der die Werbung angeklickt wurde
  • Zeitpunkt, zu der die Werbung angesehen wurde
  • Touchpoint zum Werbemittel
  • Nutzungsdaten
  • User Agent
  • Geschäftsvorgang
  • Informationen über Bestellungen
  • Leads
  • Informationen zum Newsletter
  • Erfolg des Referrer

Zweck der Datenverarbeitung ist es Ihnen interessengerechte Werbung anzubieten, die zu unseren Produkten passen. Ferner werden die Daten verwendet, um den Marketingaufwand und die Verkäufe eines Publishers nachvollziehen zu können. Uns wird zudem ein Analysebericht aus den erhobenen Daten zur Verfügung gestellt, aus denen für uns keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind. Die Daten werden von AWIN pseudonymisiert und sind als personenbezogene Daten zu qualifizieren.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Die Daten werden laut Angaben von AWIN auf europäischen Servern gespeichert. Uns ist gegenwärtig weder bekannt, dass die Daten an Dritte weitergegeben werden, noch, dass ein Drittlandtransfer stattfindet. 

Die Daten werden laut AWIN solange gespeichert, bis die ursprünglichen Zwecke der Datenerhebung entfallen sind und keine Buchhaltungs-, Melde- oder Steuerpflichten entgegenstehen. Cookies werden ein Jahr gespeichert.

Die betroffene Person kann die Einwilligung zur Setzung von Cookies durch unsere Webseite, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung in den Cookie-Einstellungen widersprechen.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von AWIN können hier abgerufen werden:
https://www.awin.com/de/rechtliches/privacy-policy

Wir verwenden bookingkit, ein Onlinebuchungssystem der Firma bookingkit GmbH (Sonnenallee 23, 12059 Berlin, Germany), die für uns als Auftragsverarbeiter tätig werden. Der Einsatz dieser Anwendung ermöglicht die Onlinebuchung sowie Bezahlung von Dienstleistungen (z. B. Workshops) über unserer Webseite. Dadurch sind wir in der Lage, unsere Dienstleistungen anzubieten und zu vertreiben. Sie sind auch notwendig, um den Vertrag mit Ihnen abschließen und die Zahlung abwickeln zu können. Darüber hinaus dienen die Daten der Authentifizierung und der Optimierung der Anwendung bookingkit.

Es handelt sich hierbei um eine Anwendung, die folgende personenbezogene Daten erhebt:

  • Name
  • Adresse
  • Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Zahlungsinformationen (z. B. IBAN, Kreditkartennummern)
  • IP-Adresse
  • Zeitstempel
  • Cookie ID
  • Login-Informationen

Bookingkit bedient sich auch diverser Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von personenbezogenen Daten benötigen. Deshalb werden personenbezogene Daten über die bookingkit GmbH hinaus an folgende Dritte weitergegeben:

  • Amazon Web Services, Inc
  • Calendly LLC:
  • Hotjar Ltd
  • MANGOPAY: Mit Abschluss des Zahlungsprozesses werden personenbezogene Daten durch MANGOPAY zur Durchführung des Zahlungsprozesses und der Betrugsprävention erhoben und verarbeitet. Dies beinhaltet Name, Vorname, Adresse, Geburtsdatum und -ort, Informationen zu Ihrer Kredit- und Debitkarte und/ oder Ihre Bankinformationen, Ihre IP-Adresse, Browserinformationen und Zugriffszeiten. Um ein ausreichendes Maß an Sicherheit bei der Verarbeitung von Zahlungsdaten zu gewährleisten, werden diese Daten nach dem PCI-DSS Standard verschlüsselt und gesichert übertragen, um die Vertraulichkeit zu gewährleisten. Der PCI-DSS-Standard dient als Referenz für die technischen und betrieblichen Voraussetzungen zum Schutz der Daten von Karteninhabern. Nähere Informationen ergeben sich aus der Datenschutzerklärung, die sie hier einsehen können.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten werden gelöscht, sobald der angegebene Verarbeitungszweck entfällt.

Ihre personenbezogenen Daten werden in der Europäischen Union und des europäischen Wirtschaftsraumes (gemeinhin „EU“) verarbeitet. Es kann dennoch sein, dass dieser Service die erfassten Daten an ein anderes- außerhalb der EU liegendes- Land weiterleitet, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Die Daten werden in die USA übertragen, es besteht das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen. Einige der Partner von bookingkit, wie z. B. calendly, geben an, personenbezogene Daten auf Grundlage von Standardvertragsklauseln der EU-Kommission an Drittländer zu übertragen.

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die Anschrift und E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Externer Datenschutzbeauftragter

ePrivacy GmbH
vertreten durch Prof. Dr. Christoph Bauer
Große Bleichen 21
20354 Hamburg
E-Mail: dataprotection@bookingkit.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen:
https://bookingkit.net/privacy-statement/  

Auf unserer Webseite kommen zudem Technologien der Firma Criteo SA, 32 Rue Blanche, 75009 Paris, Frankreich („Criteo“) zum Einsatz. Dies geschieht durch das Setzen von Cookie-Textdateien („Cookies“), die Informationen über das Surfverhalten der Webseitennutzer in pseudonymisierter Form sammeln, speichern und analysieren, um Ihnen mittels eines Algorithmus gezielte Produktempfehlungen bzw. Werbung auf anderen Webseiten („Publishern“) anzuzeigen. Die Webseitennutzer können aufgrund der gesammelten Daten persönlich identifiziert werden.

Folgende personenbezogenen Daten werden durch Criteo erhoben:

  • Browser-Informationen
  • Klickpfad
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Geräteinformationen
  • Angesehene Dateien
  • Standortinformationen
  • IP-Adresse
  • Mobile advertising IDs
  • Anzahl der Seitenaufrufe
  • Angesehene Produkte
  • Referrer URL
  • Suchbegriffe
  • Technische IDs
  • Nutzungsdaten
  • Anzahl der geschalteten Anzeigen

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Criteo gibt die Daten an Tochterunternehmen und verbundene Unternehmen weiter. Darüber hinaus gibt Criteo personenbezogene Daten an folgende Kategorien von Empfängern weiter:

  • Werbemarktplätze und/oder Ad Exchanges („Real-Time Bidding“) mit denen Criteo mobile advertising IDs austauschen.
  • Datenplattformen, mit denen die von Criteo erteilten IDs zur Erkennung Ihres Browsers oder Geräts ausgetauscht werden. Hierbei ist jedoch keine persönliche Identifizierung möglich.
  • Partner, mit denen Criteo Kennungen von im Webbrowser gesetzten Cookies austauscht.
  • Partner, denen die IP- Adresse übermittelt wird, um Werbung für standortverfügbare Produkte anzuzeigen.
  • Auch gibt Criteo Daten an unsere Partner weiter wie z. B. Google Analytics.
  • Empfänger, die gesetzliche, regulatorische, gerichtliche oder administrative Verpflichtungen einhalten müssen, wie z. B. Aufsichts- und Strafverfolgungsbehörden.

Criteo speichert personenbezogene Daten für maximal 13 Monate ab dem Datum der Erfassung. Die gleiche Dauer gilt für Cookies, die von Criteo in Ihren Webbrowsern platziert werden.

Ihre personenbezogenen Daten werden in der Europäischen Union und des europäischen Wirtschaftsraumes (gemeinhin „EU“) verarbeitet. Es kann dennoch sein, dass dieser Service die erfassten Daten an ein anderes- außerhalb der EU liegendes- Land weiterleitet, welches kein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Werden die Daten in die USA übertragen, besteht das Risiko, dass Ihre Daten von US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Ihnen möglicherweise Rechtsbehelfsmöglichkeiten zustehen.

Criteo Datenschutzbeauftragter:
32 Rue Blanche, 75009 Paris, FRANCE
E-Mail: dpo@criteo.com

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen:
https://www.criteo.com/privacy/

Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen:
https://www.criteo.com/privacy/corporate-privacy-policy/

Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen:
https://www.criteo.com/privacy/#user-choices

Name Zweck Gültigkeit
Criteo_pt_cdb_bidcachemap Funktionalität unbekannt persistent
__ansync3rdp_criteo Funktionalität unbekannt Session
Criteo_fast_bid_standalone_expires Funktionalität unbekannt Session
Criteo_fast_bid_standalone Funktionalität unbekannt Session
Criteo_pt_cdb_mngr_metrics Funktionalität unbekannt Session
Criteo_silent_mode_expires Funktionalität unbekannt Session
Criteo_silent_mode Funktionalität unbekannt Session
Criteo_pt_cdb_bidcache_* Besuche auf Websites speichern und verfolgen persistent
Criteo_pt_cdb_metrics_expires Funktionalität unbekannt Session
Criteo_pt_cdb_metrics Funktionalität unbekannt Session
Criteo_fast_bid Funktionalität unbekannt Session
Criteo_fast_bid_expires Funktionalität unbekannt Session

Servicebeschreibung
Dieser Service hilft, Marketingziele zu erreichen.

Verarbeitendes Unternehmen
Daisycon B.V.
Poststraße 1, 26122 Oldenburg, Germany

Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

Datenverarbeitungszwecke
Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar.

  • Affiliate-Marketing
  • Lead Generation

Genutzte Technologien
Diese Liste enthält alle Technologien, mit denen dieser Dienst Daten sammelt. Typische Technologien sind Cookies und Pixel, die im Browser platziert werden.

  • Cookies

Erhobene Daten
Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • Geografischer Standort
  • Hashed Browser-Version und Einstellungen
  • Konto-ID
  • Anonymisierte IP Adresse
  • Hash-Version der E-Mail-Adresse
  • Gerätetyp
  • Nutzungsdaten
  • Klickpfad

Rechtsgrundlage
Im Folgenden wird die erforderliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO

Ort der Verarbeitung
Dies ist der primäre Ort, an dem die gesammelten Daten verarbeitet werden. Sollten die Daten auch in anderen Ländern verarbeitet werden, werden Sie gesondert informiert.

  • Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

  • Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
https://www.daisycon.com/en/Privacy/

Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
https://www.daisycon.com/en/Cookies/

Auf unserer Webseite verwenden wir das Facebook-Pixel von Facebook (von der Meta Platforms Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA, mit weiterer Niederlassung: Meta Platforms Ireland Limited 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin, D02, Ireland). Hierfür haben wir einen Code auf unserer Webseite eingefügt. Es handelt sich dabei um einen JavaScript-Code (Pixel), der bestimmte Funktionen auf der Seite ermöglicht. Sind Sie über Facebook-Ads auf unsere Webseite gekommen, kann Facebook über das Facebook-Pixel Ihre Nutzungshandlungen nachverfolgen. Wird z. B. auf einer Webseite ein Produkt von Ihnen erworben, wird das Facebook-Pixel ausgelöst und speichert Ihre Handlungen auf der Webseite in einem oder mehreren Cookies.

Folgende Daten werden dabei erhoben:

  • Angesehene Werbeanzeigen
  • Angesehener Inhalt
  • Geräteinformationen
  • Geografischer Standort
  • HTTP-Header
  • Interaktionen mit Werbung, Services und Produkten
  • IP-Adresse
  • Angeklickte Elemente
  • Marketinginformation
  • Nicht vertrauliche benutzerdefinierte Daten
  • Besuchte Seiten
  • Pixel-ID
  • Referrer URL
  • Erfolg von Marketingkampagnen
  • Nutzungsdaten
  • Nutzerverhalten
  • Facebook-Cookie-Informationen
  • Facebook Nutzer-ID
  • Nutzungs-/Klickverhalten
  • Browser-Informationen

Sofern Sie ein Facebook-Konto haben, ist es Facebook möglich, die Daten mit Ihren Facebook-Kontodaten abzugleichen. Diese über Facebook-Pixel erhobenen Daten sind für uns anonym und werden für uns erst dann nutzbar, wenn wir Werbeanzeigen schalten möchten. Sind Sie bei Aufruf unserer Webseite als Facebook-User angemeldet, wird Ihr Besuch auf unserer Webseite Ihrem Facebook-Konto zugeordnet.

Zweck der Verwendung des Facebook-Pixels ist, unsere Werbemaßnahmen besser auf Ihre Wünsche und Interessen abzustimmen. Es wird uns dadurch ermöglicht, Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Facebook erhebt Ihre Daten zum Zwecke der Datenanalyse und des Trackings sowie um eigene Werbemaßnahmen umzusetzen. 

Rechtsgrundlage ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen widerrufen können.

Die über das Facebook-Pixel verarbeiteten Daten werden teils auf Servern im europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) gespeichert. Jedoch gelangen die Daten auch auf von Meta Platforms verwaltete Server in den USA. Eine Datenübermittlung in die USA ist nach Wegfall des EU-US-Privacy Shields allenfalls auf von der EU-Kommission erlassene Standardvertragsklauseln und weitere Garantien zu stützen. Zwar erfolgt die Übermittlung personenbezogener Daten auf Grundlage von Standardvertragsklauseln, nach denen sich Meta Platforms verpflichtet, die Verarbeitung personenbezogener Daten nach den europäischen Datenschutzstandards durchzuführen. Jedoch ist damit nicht ausgeschlossen, dass die mit umfassenden Befugnissen ausgestatteten US-Sicherheitsbehörden auf Ihre personenbezogenen Daten jederzeit und anlasslos zugreifen können. Dies gilt selbst dann, wenn die Server in Europa stehen. Als US-Unternehmen ist Meta Platforms u. U. verpflichtet, auch personenbezogene Daten von EU-Bürgern an die US-Sicherheitsbehörden zu übermitteln, die sich auf Servern im EWR befinden. Hiergegen stehen Ihnen keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung.

Meta Platforms löscht Ihre personenbezogenen Daten nach spätestens 720 Tagen.

Weitere Informationen zur Verarbeitung erhalten Sie hier:
https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing  

Allgemeine Informationen über den Datenschutz von Facebook können Sie hier erhalten:
https://www.facebook.com/policy.php  

Wir nutzen das Angebot Google Ads des Unternehmens Google Ireland Limited [Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland; Tel: +353 1 543 1000, Fax: +353 1 686 5660, E-Mail: support-deutschland@google.com (“Google”)], um mit Hilfe von Werbeanzeigen auf unsere Angebote aufmerksam zu machen. Sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Website gelangen, wird von Google Ads ein Cookie in ihrem Endgerät gespeichert.

Die Werbemittel werden durch Google über sog. „Ad Server“ ausgeliefert. Dazu nutzen wir und andere Webseiten sog. Ad Server-Cookies, durch die bestimmte Parameter zur Erfolgsmessung wie Einblendung der Anzeigen oder Klicks durch die Nutzer gemessen werden können. Über die auf unserer Website gespeicherten Google Ads-Cookies können wir Informationen über den Erfolg unserer Werbekampagnen erhalten. Diese Cookies sollen nicht dazu dienen, Sie persönlich zu identifizieren. Zu diesem Cookie werden in der Regel als Analyse-Werte die Unique Cookie-ID, Anzahl Ad Impressions pro Platzierung (Frequency), letzte Impression (relevant für Post-View-Conversions) sowie Opt-out-Informationen (Markierung, dass ein Nutzer nicht mehr angesprochen werden möchte) gespeichert.

Die von Google gesetzten Cookies ermöglichen es Google, Ihren Internetbrowser wiederzuerkennen. Sofern ein Nutzer bestimmte Seiten der Webseite eines Ads-Kunden besucht und das auf seinem Computer gespeicherte Cookie noch nicht abgelaufen ist, können Google und der Kunde erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde. Jedem Ads-Kunden wird ein anderes Cookie zugeordnet, sodass die Cookies nicht über die Webseiten von anderen Ads-Kunden nachverfolgt werden können. Durch die Einbindung von Google Ads erhält Google die Information, dass Sie den entsprechenden Teil unseres Internetauftritts aufgerufen oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert.

Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Wir selbst erheben in den genannten Werbemaßnahmen nicht eigenständig personenbezogenen Daten, sondern stellen allein für Google die Möglichkeit zur Erhebung der Daten bereit. Wir erhalten von Google lediglich statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt, die Auskunft erteilen, welche Anzeigen wie oft zu welchen Preisen angeklickt wurden. Weitergehende Daten aus dem Einsatz der Werbemittel erhalten wir nicht, insbesondere können wir die Nutzer nicht anhand dieser Informationen identifizieren.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Der Widerruf Ihrer Einwilligung ist jederzeit möglich, ohne dass davon die Zulässigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf berührt wird. Den Widerruf können Sie am einfachsten über unseren Consent-Manager durchführen oder über die folgenden Funktionen: a) durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, insbesondere führt die Unterdrückung von Drittcookies dazu, dass Sie keine Anzeigen von Drittanbietern erhalten; b) indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain „www.googleadservices.com“ blockiert werden, www.google.de/settings/ads, wobei diese Einstellung gelöscht werden, wenn Sie Ihre Cookies löschen; c) durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link www.aboutads.info/choices, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen; d) durch dauerhafte Deaktivierung in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Google Chrome unter dem Link www.google.com/settings/ads/plugin. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall ggf. nicht alle Funktionen dieses Angebots vollumfänglich nutzen können.

Die über die an Google übermittelten Daten werden auf von Google verwalteten Servern in den USA gespeichert. Eine Datenübermittlung in die USA ist nach Wegfall des EU-US-Privacy Shields allenfalls auf von der EU-Kommission erlassene Standardvertragsklauseln und weitere Garantien zu stützen. Zwar erfolgt die Übermittlung personenbezogener Daten auf Grundlage von Standardvertragsklauseln, jedoch ist damit nicht ausgeschlossen, dass die mit umfassenden Befugnissen ausgestatteten US-Sicherheitsbehörden auf Ihre personenbezogenen Daten jederzeit und anlasslos zugreifen können. Dies gilt selbst dann, wenn die Server in Europa stehen. Als US-Unternehmen ist Google u. U. verpflichtet, auch personenbezogene Daten von EU-Bürgern an die US-Sicherheitsbehörden unabhängig vom Speicherort zu übermitteln. Hiergegen stehen Ihnen keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen von Google zu lesen:
https://policies.google.com/privacy?hl=de

Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie von Google zu lesen:
https://policies.google.com/technologies/cookies?hl=de

Klicken Sie hier, um auf allen Domains von Google zu widersprechen:
https://safety.google/privacy/privacy-controls/

Name Zweck Gültigkeit
_gac_UA-* Seitenaufrufe speichern und zählen 90 Tage
Goog_pem_mod to provide ad delivery or retargeting persistent
Ads/Ga-Audiences Informationen für Remarketing-Zwecke speichern verfällt sofort
Session_depth Häufigkeit der Anzeigenschaltung speichern 30 Minuten
_gac_* Zielgruppenreichweite speichern und verfolgen 90 Tage
Google_pem_mod to provide ad delivery or retargeting persistent

Wir nutzen Google Ads mit der zusätzlichen Anwendung „Google Remarketing“ des Unternehmens Google Ireland Limited (Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland).

Mit diesem Verfahren können wir Werbeanzeigen auf Basis vorhandener Informationen über Sie erstellen und Sie bei Ihrer weiteren Internetnutzung erneut ansprechen. Dies erfolgt mittels bei Besuch unserer Angebote (in der Regel durch Cookies) gesetzter Cookies, über die Ihr Nutzungsverhalten bei Besuch verschiedener Websites durch Google erfasst und pseudonymisiert ausgewertet wird. Eine Zusammenführung der im Rahmen des Remarketings erhobenen Daten mit Ihren personenbezogenen Daten, die ggf. von Google gespeichert werden, findet durch Google laut eigenen Aussagen nicht statt.

Folgende Daten werden erhoben:

  • Besuchsdauer
  • IP-Adresse
  • Besuchte Seiten
  • Inhalt an dem der Nutzer interessiert ist
  • Webseiten-Nutzung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Der Widerruf Ihrer Einwilligung ist jederzeit möglich, ohne dass davon die Zulässigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf berührt wird. Den Widerruf können Sie am einfachsten über unseren Consent-Manager durchführen oder über die folgenden Funktionen: a) durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, insbesondere führt die Unterdrückung von Drittcookies dazu, dass Sie keine Anzeigen von Drittanbietern erhalten; b) indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain „www.googleadservices.com“ blockiert werden, www.google.de/settings/ads, wobei diese Einstellung gelöscht werden, wenn Sie Ihre Cookies löschen; c) durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link www.aboutads.info/choices, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen; d) durch dauerhafte Deaktivierung in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Google Chrome unter dem Link www.google.com/settings/ads/plugin. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall ggf. nicht alle Funktionen dieses Angebots vollumfänglich nutzen können.

Google löscht Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für den Verarbeitungszweck nicht mehr benötigt werden. Cookie-Informationen werden nach spätestens einem Jahr gelöscht.

Die über die an Google LLC übermittelten Daten werden überwiegend auf von Google Ireland Limited (Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland) verwaltete Server im europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gespeichert. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass Ihre personenbezogenen Daten auch auf Servern gespeichert werden, die sich außerhalb des EWR in den USA befinden. Eine Datenübermittlung in die USA ist nach Wegfall des EU-US-Privacy Shields allenfalls auf von der EU-Kommission erlassene Standardvertragsklauseln und weitere Garantien zu stützen. Zwar erfolgt die Übermittlung personenbezogener Daten auf Grundlage von Standardvertragsklauseln, jedoch ist damit nicht ausgeschlossen, dass die mit umfassenden Befugnissen ausgestatteten US-Sicherheitsbehörden auf Ihre personenbezogenen Daten jederzeit und anlasslos zugreifen können. Dies gilt selbst dann, wenn die Server in Europa stehen. Als US-Unternehmen ist Google u. U. verpflichtet, auch personenbezogene Daten von EU-Bürgern an die US-Sicherheitsbehörden zu übermitteln, die sich auf Servern in der EU bzw. dem EWR befinden. Hiergegen stehen Ihnen keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen von Google zu lesen:
https://policies.google.com/privacy?hl=de

Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie von Google zu lesen:
https://policies.google.com/technologies/cookies?hl=de

Klicken Sie hier, um auf allen Domains von Google zu widersprechen:
https://safety.google/privacy/privacy-controls/

Wir nutzen den Dienst Google Analytics der Google LLC („Google“). Dieser Dienst ermöglicht eine Analyse der Benutzung unserer Internetseiten und verwendet dazu Cookies. Zu diesem Zweck werden die durch das Cookie erzeugten Informationen wie Ihre anonymisierte IP-Adresse in unserem Auftrag an einen Server von Google LLC in den USA übertragen, dort gespeichert und ausgewertet. Denn auf dieser Webseite wurde Google Analytics um den Code „gat.anonymizeIp();“ erweitert. Hierdurch ist eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen sichergestellt. Die Anonymisierung Ihrer IP-Adresse erfolgt in der Regel durch Kürzung Ihrer IP-Adresse durch Google LLC innerhalb der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR). In Ausnahmefällen wird Ihre IP-Adresse an einen Server der Google LLC in den USA übertragen und erst dort anonymisiert. Ihre hier-bei übermittelte IP-Adresse wird laut Google nicht mit anderen Daten von Google LLC zusammengeführt. Im Rahmen der Google Analytics-Werbefunktion werden das Remarketing und die Berichte zur Leistung nach demografischen Merkmalen und Interessen genutzt. Diese Verfahren haben den Zweck, mit Hilfe der Informationen über das Nutzerverhalten die Werbemaßnahmen stärker an den Interessen der jeweiligen Nutzer auszurichten. Im Rahmen des Remarketings können auf Basis des Surfverhaltens des Besuchers auf unseren Webseiten personalisierte Werbemaßnahmen auf anderen Internetseiten geschaltet werden. Dabei können die Werbemittel Produkte enthalten, die sich der Besucher zuvor auf unseren Webseiten angeschaut hat. Sofern Sie zugestimmt haben, dass ihr Web- und App-Browserverlauf von Google mit ihrem Google-Konto verknüpft wird und Informationen aus ihrem Google-Konto zum Personalisieren von Anzeigen verwendet werden, verwendet Google diese Daten für ein geräteübergreifendes Remarketing. Die personenbezogenen Daten werden durch den Einsatz von Cookies gewonnen.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • App-Aktualisierungen
  • Klickpfad
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Geräteinformationen
  • Downloads
  • Flash-Version
  • Standort-Informationen
  • IP-Adresse
  • JavaScript-Support
  • Besuchte Seiten
  • Kaufaktivität
  • Referrer URL
  • Nutzungsdaten
  • Widget-Interaktionen
  • Browser-Informationen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist auch insoweit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO, d. h. die Einbindung erfolgt nur nach Ihrer Einwilligung. Der Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics können Sie jederzeit über die Cookie-Einstellungen widersprechen.

Die von Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten werden an von Google verwaltete Server übermittelt, die sich größtenteils in den USA befinden. Eine Datenübermittlung in die USA ist nach Wegfall des EU-US-Privacy Shields allenfalls auf von der EU-Kommission erlassene Standardvertragsklauseln und weitere Garantien zu stützen. Zwar erfolgt die Übermittlung personenbezogener Daten auf Grundlage von Standardvertragsklauseln, jedoch ist damit nicht ausgeschlossen, dass die mit umfassenden Befugnissen ausgestatteten US-Sicherheitsbehörden auf Ihre personenbezogenen Daten jederzeit und anlasslos zugreifen können. Dies gilt selbst dann, wenn die Server in Europa stehen. Hiergegen stehen Ihnen keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung.

Die Daten werden für maximal zwei Jahre gespeichert.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen von Google zu lesen:
https://policies.google.com/privacy?hl=en

Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie von Google zu lesen:
https://policies.google.com/technologies/cookies?hl=en

Klicken Sie hier, um auf allen Domains von Google zu widersprechen:
https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Name Zweck Gültigkeit
_ga ID zur Identifizierung von Benutzern 2 Jahre
_gid ID zur Identifizierung von Benutzern für 24 Stunden nach der letzten Aktivität 24 Stunden
_gat Wird verwendet, um die Anzahl der Google Analytics-Serveranfragen zu überwachen, wenn Google Tag Manager verwendet wird 1 Minute
AMP_TOKEN Enthält einen Token-Code, der zum Auslesen einer Client-ID aus dem AMP-Client-ID-Dienst verwendet wird. Durch den Abgleich dieser ID mit der von Google Analytics können Benutzer beim Wechsel zwischen AMP-Inhalten und Nicht-AMP-Inhalten zugeordnet werden. 30 Sekunden bis 1 Jahr
_gac_[property-id] Enthält Informationen zu Marketingkampagnen des Benutzers. Diese werden mit Google AdWords / Google Ads geteilt, wenn die Google Ads- und Google Analytics-Konten miteinander verknüpft sind. 90 Tage
__utma ID zur Identifizierung von Benutzern und Sitzungen 2 Jahre seit Set/Update
__utmt Wird verwendet, um die Anzahl der Google Analytics-Serveranfragen zu überwachen 10 Minuten
__utmb Wird verwendet, um neue Sitzungen und Besuche zu unterscheiden. Dieses Cookie wird gesetzt, wenn die JavaScript-Bibliothek GA.js geladen wird und kein __utmb-Cookie vorhanden ist. Das Cookie wird jedes Mal aktualisiert, wenn Daten an den Google Analytics-Server gesendet werden. 30 Minuten seit Set/Update
__utmc Used to distinguish new sessions and visits. This cookie is set when the GA.js javascript library is loaded and there is no existing __utmb cookie. The cookie is updated every time data is sent to the Google Analytics server. Session
__utmz Wird verwendet, um neue Sitzungen und Besuche zu unterscheiden. Dieses Cookie wird gesetzt, wenn die JavaScript-Bibliothek GA.js geladen wird und kein __utmb-Cookie vorhanden ist. Das Cookie wird jedes Mal aktualisiert, wenn Daten an den Google Analytics-Server gesendet werden. 6 Monate seit Set/Update
__utmv Enthält benutzerdefinierte Informationen, die vom Webentwickler über die Methode _setCustomVar in Google Analytics festgelegt wurden. Dieses Cookie wird jedes Mal aktualisiert, wenn neue Daten an den Google Analytics-Server gesendet werden. 2 Jahre seit Set/Update
_gaexp Used to determine a user’s inclusion in an experiment and the expiry of experiments a user has been included in. 90 Tage
_opt_awcid Wird verwendet, um die Aufnahme eines Benutzers in ein Experiment und den Ablauf von Experimenten zu bestimmen, in die ein Benutzer aufgenommen wurde. 24 Stunden
_opt_awmid Wird verwendet, um die Aufnahme eines Benutzers in ein Experiment und den Ablauf von Experimenten zu bestimmen, in die ein Benutzer aufgenommen wurde. 24 Stunden
_opt_awgid Wird für Kampagnen verwendet, die Google Ads-Anzeigengruppen-IDs zugeordnet sind (nur festgelegt, wenn Google Optimize verwendet wird) 24 Stunden
_opt_awkid Wird für Kampagnen verwendet, die Google Ads-Kriterien-IDs zugeordnet sind (nur festgelegt, wenn Google Optimize verwendet wird) 24 Stunden
_opt_utmc Speichert den letzten utm_campaign-Abfrageparameter. (Nur eingestellt, wenn Google Optimize verwendet wird) 24 Stunden
_opt_expid Dieses Cookie wird erstellt, wenn ein Weiterleitungsexperiment ausgeführt wird. Es speichert die Experiment-ID, die Varianten-ID und den Referrer auf die Seite, die umgeleitet wird. (Nur eingestellt, wenn Google Optimize verwendet wird) 10 Sekunden

Wir verwenden außerdem den Google Consent Mode. Es handelt sich hierbei um eine Anwendung, die in weitere Google-Produkte, wie Google Ads, Universalt Analytics und Google Analytics 4 (Universal- und Google Analytics 4 im Folgenden: „Google Analytics“) implementiert werden kann. Der Google Consent Mode erlaubt es uns, die Ablehnung oder Erteilung Ihrer Einwilligung hinsichtlich des Einsatzes von Google Ads und Google Analytics webseiten- und geräteübergreifend zu berücksichtigen, sodass Sie Ihre Entscheidung unabhängig vom Endgerät nicht für jede der von uns betriebenen Webseiten erneut treffen müssen. Google Consent Mode ersetzt keinen Consent-Manager bzw. Layer, sodass Sie unverändert über unseren Cookie-Banner dem Einsatz von Cookies zustimmen oder widersprechen können. Die Anwendung übermittelt Ihre Entscheidung an Google.

Wenn Sie der Verwendung von Google Ads und Google Analytics nicht zustimmen, erhält Google gleichwohl die mit der Funktion vorstehender Anwendungen zusammenhängenden Analyse- und Werbedaten und gibt diese nur aggregiert weiter.

Google ist ein EU-US Privacy Shield zertifiziertes Unternehmen www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Auf der Grundlage galt ein Datentransfer in die USA als datenschutzrechtlich zulässig. Der EuGH erklärte das EU-US Privacy Shield für unzulässig, da US-Sicherheits- und Strafverfolgungsbehörden personenbezogen Daten von EU-Bürgern anlasslos und flächendeckend erheben können. Gegen einen solchen Datenzugriff stehen Ihnen zudem keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung. Eine rechtssichere Grundlage für einen Datentransfer Ihrer personenbezogenen Daten in die USA besteht demzufolge derzeit nicht.

Informationen über Google:
Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001

Nähere Informationen zu den Nutzungsbedingungen von Google:
www.google.com/analytics/terms/de.html  

Nähere Informationen zum Datenschutz von Google:
www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html  

Wir verwenden auf unserer Webseite Google Optimize des Unternehmens Google Inc., bzw. Google Ireland Limited [Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland; Tel: +353 1 543 1000, Fax: +353 1 686 5660, E-Mail: support-deutschland@google.com (“Google”)].

Google Optimize ist ein Unterstützungsdienst von Google Analytics. Mit dem Dienst ist es uns möglich, gestalterische Varianten unserer Webseiten zu testen und deren Wirkung zu ermitteln. Dies dient u. a. dem Zweck, neue Webdesigns, Layouts, Inhalte und ähnliche Darstellungsmöglichkeiten von uns bestimmten Nutzergruppen testweise zur Verfügung zu stellen. Die Tests werden von uns über Universal Analytics oder Google Analytics 4 ausgewertet. Der Dienst liefert uns so Informationen darüber, wie wir unser Webangebot optimieren können.   

Um die o. g. Informationen zu erhalten, werden Cookies eingesetzt. Dabei handelt es sich um Textdateien, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung, der durch Sie besuchten Webseiten ermöglichen.

Folgende Daten werden verarbeitet:

  • IP-Adresse (anonymisiert)
  • Nutzerverhalten

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, die Sie jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen können.

Google löscht Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für den Verarbeitungszweck nicht mehr benötigt werden. In Cookies gespeicherte Informationen werden spätestens nach zwei Jahren und 29 Tagen gelöscht.

Die an Google LLC übermittelten Daten werden überwiegend auf von Google Ireland Limited (Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland) verwaltete Server im europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gespeichert. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass Ihre personenbezogenen Daten auch auf Servern gespeichert werden, die sich außerhalb des EWR in den USA befinden. Eine Datenübermittlung in die USA ist nach Wegfall des EU-US-Privacy Shields allenfalls auf von der EU-Kommission erlassene Standardvertragsklauseln und weitere Garantien zu stützen. Zwar erfolgt die Übermittlung personenbezogener Daten auf Grundlage von Standardvertragsklauseln, jedoch ist damit nicht ausgeschlossen, dass die mit umfassenden Befugnissen ausgestatteten US-Sicherheitsbehörden auf Ihre personenbezogenen Daten jederzeit und anlasslos zugreifen können. Dies gilt selbst dann, wenn die Server in Europa stehen. Als US-Unternehmen ist Google u. U. verpflichtet auch personenbezogene Daten von EU-Bürgern an die US-Sicherheitsbehörden zu übermitteln, die sich auf Servern in der EU bzw. dem EWR befinden. Hiergegen stehen Ihnen keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen von Google zu lesen:
https://policies.google.com/privacy?hl=de

Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie von Google zu lesen:
https://policies.google.com/technologies/cookies?hl=de

Klicken Sie hier, um auf allen Domains von Google zu widersprechen:
https://safety.google/privacy/privacy-controls/

Name Zweck Gültigkeit
_gaexp_rc Functionality unknown 1 day

Auf unserer Website nutzen wir den Google Tag Manager des Unternehmens Google Inc, wenn Sie dementsprechend im Consent Manager eingewilligt haben. Die Google Inc. Hat ihren europäischen Sitze in: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland. Google Tag Manager wird von uns genutzt, um Ihnen ein gutes Nutzererlebnis auf unserer Website bieten zu können und unser Angebot individuell gestalten zu können. Dies erfolgt, indem wir Code-Abschnitte (Tags) in den Quelltext unserer Website einbetten. Die Tags werden über den Tag Manager verwaltet. So können wir über verschiedene Funktionen unserer Website das Nutzerverhalten erfassen (tracken) und so unser Angebot individuell anpassen. Eine Zusammenführung der im Rahmen des Tag Managers erhobenen Daten mit Ihren personenbezogenen Daten, die ggf. von Google gespeichert werden, findet durch Google laut eigenen Aussagen nicht statt. Google wird in Bezug auf das Tag-Manager-Tool für uns als Auftragsverarbeiter tätig und hat vertraglich die Einhaltung des Datenschutzes nach europäischen Standards zugesichert.

In jedem Falle wird Ihre IP-Adresse über ein eigenes, vom Google Tag Manager gesetztes Cookies erhoben. Auch werden Informationen über die von Ihnen verwendete Hard- und Software, wie z. B. welches Betriebssystem sie und welchen Browser Sie verwenden sowie dessen Version. Überdies werden Daten über Ihre Webseitenaufrufe, die eingestellte Sprache auf Ihrem System und die Art des Bildschirms sowie dessen Auflösung erhoben. Letztlich auch die Unterstützung von Skriptsprachen und die Schriftarten installierter Browser-Plug-ins. Je nachdem welcher anderen Trackingdienste von uns verwendet und über den Tag Manager verwaltet werden (z. B. Google Analytics oder Facebook Pixel), wird neben anderen Daten Ihre IP-Adresse an von Google oder Facebook verwaltete Server übermittelt, die sich größtenteils in den USA befinden. Eine Datenübermittlung in die USA ist nach Wegfall des EU-US-Privacy Shields allenfalls auf von der EU-Kommission erlassene Standardvertragsklauseln und weitere Garantien zu stützen. Zwar erfolgt die Übermittlung personenbezogener Daten auf Grundlage von Standardvertragsklauseln, jedoch ist damit nicht ausgeschlossen, dass die mit umfassenden Befugnissen ausgestatteten US-Sicherheitsbehörden auf Ihre personenbezogenen Daten jederzeit und anlasslos zugreifen können. Dies gilt selbst dann, wenn die Server in Europa stehen. Hiergegen stehen Ihnen keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist auch insoweit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, d. h. die Einbindung erfolgt nur nach Ihrer Einwilligung.

Der Widerruf Ihrer Einwilligung ist jederzeit möglich, ohne dass davon die Zulässigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf berührt wird. Den Widerruf können Sie am einfachsten über unseren Consent-Manager durchführen oder über die folgenden Funktionen: a) durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, insbesondere führt die Unterdrückung von Drittcookies dazu, dass Sie keine Anzeigen von Drittanbietern erhalten; b) indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain „www.googleadservices.com“ blockiert werden, www.google.de/settings/ads, wobei diese Einstellung gelöscht werden, wenn Sie Ihre Cookies löschen; c) durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link www.aboutads.info/choices, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen; d) durch dauerhafte Deaktivierung in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Google Chrome unter dem Link www.google.com/settings/ads/plugin. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall ggf. nicht alle Funktionen dieses Angebots vollumfänglich nutzen können.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie hier:
www.google.com/intl/de/policies/privacy
services.google.com/sitestats/de.html

Unserer Webseite nutzt den Dienst der MaTelSo GmbH, Heilbronner Str. 150, 70191 Stuttgart.  MaTelSo ist ein Telefon-Tracking-Dienst und bindet auf unserer Webseite Telefonnummern ein.

Eingehende Anrufe werden dabei an eine zugeordnete Zielrufnummer weitergeleitet. Beim Anruf einer solchen Call-Tracking-Nummer werden Informationen zu Uhrzeit, Datum, Dauer des Gesprächs und der Zielrufnummer erhoben. Eine Aufzeichnung des Gesprächsinhalts findet jedoch nicht statt. Wenn Sie auf einer von Matelso für uns geschalteten Rufnummer anrufen, werden Informationen zu dem Telefonat in einen von uns verwendeten Webanalysedienst (z.B. Google Analytics) übertragen. Matelso liest ferner von unserem Analysedienst gesetzte Cookies oder andere Parameter der von Ihnen besuchten Website aus. Hierbei werden Browserinformationen, Dokumentenpfad, Datum und Uhrzeit des Webseitenbesuchs, Referrer URL und der Remote User Agent verarbeitet. 

Zweck der Verarbeitung ist, die Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu überwachen und aufrecht zu erhalten und unser Onlineangebot zu verbessern. Die entsprechenden Informationen werden von Matelso als Auftragsverarbeiter auf vertraglicher Grundlage nach unseren Weisungen verarbeitet.

Laut eigenen Angaben werden die Daten aus Servern in der EU gespeichert. Es ist aber darauf hinzuweisen, dass der integrierte Analysedienst von Google (Google Analytics) eine US-Unternehmen ist. Es ist daher nicht auszuschließen, dass Ihre personenbezogenen Daten auch auf Servern gespeichert werden, die sich außerhalb des EWR in den USA befinden. Eine Datenübermittlung in die USA ist nach Wegfall des EU-US-Privacy Shields allenfalls auf von der EU-Kommission erlassene Standardvertragsklauseln und weitere Garantien zu stützen. Zwar erfolgt die Übermittlung personenbezogener Daten nach Angaben von Google auf Grundlage von Standardvertragsklauseln, jedoch ist damit nicht ausgeschlossen, dass die mit umfassenden Befugnissen ausgestatteten US-Sicherheitsbehörden auf Ihre personenbezogenen Daten jederzeit und anlasslos zugreifen können. Dies gilt selbst dann, wenn die Server in Europa stehen. Als US-Unternehmen ist Google u. U. verpflichtet, auch personenbezogene Daten von EU-Bürgern an die US-Sicherheitsbehörden zu übermitteln, die sich auf Servern in der EU bzw. dem EWR befinden. Hiergegen stehen Ihnen keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung.

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht wünschen können Sie Ihre Einwilligung in den Cookie-Einstellungen widerrufen. 

Sie können das Call-Tracking und die damit verbundene Erhebung der oben genannten Daten überdies verhindern, indem Sie die im Impressum hinterlegte Rufnummer: +49 0 40 413 583 100 anrufen oder an scheffel@userconsult.de eine entsprechende E-Mail senden. Die Erfassung Ihrer Rufnummer können Sie ergänzend unterbinden, indem Sie mit „unterdrückter Nummer“ anonym anrufen.

Die Daten werden laut MaTelSo solange gespeichert, bis die ursprünglichen Zwecke der Datenerhebung entfallen sind und keine Buchhaltungs-, Melde- oder Steuerpflichten der Löschung entgegenstehen. 

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten und zum Datenschutz bei Matelso finden Sie in der Datenschutzerklärung von Matelso:
https://www.matelso.com/datenschutz/

und unter:
https://www.matelso.de/privacy/

Name Zweck Gültigkeit
mat_tel Speichert die User-ID des Kunden, um festzulegen, welche Rufnummer(n) der Kunde angezeigt bekommt 2 Jahre
mat_ep Enthält den initialen Einstiegspunkt des Kunden 30 Tage
mat_seg Speichert den aktuellen Wert des Pool Selektors 30 Tage

Auf unseren Webseiten kommt der Werbedienst Microsoft Advertising des Unternehmens Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA („Microsoft“). Mit diesem Dienst können wir Werbeanzeigen auf Basis vorhandener Informationen über Sie erstellen und Sie bei Ihrer weiteren Internetnutzung erneut ansprechen. Dafür werden Cookies und Web Beacons (Conversion-Tracking-Tool) von Microsoft auf unserer Website eingesetzt, die auch Daten von Ihnen speichern. Es handelt sich bei dem Tool um ein Werbeprogramm von Microsoft, das auf einem Pay-per-Click-System basiert. Das bedeutet Werbetreibende können Werbeanzeigen über die Suchmaschinen Bing und Yahoo! schalten und bezahlen erst, wenn ein Webseitenbesucher auf die Anzeige klickt.

Durch den Dienst werden folgende Daten verarbeitet:

  • Browser-Sprache
  • Angeklickte Anzeigen
  • Digitale Signatur
  • GUID, die vom UET-Tag generiert wurde
  • IP-Adresse
  • Microsoft Klick-ID
  • Microsoft Cookie
  • Seitentitel
  • Referrer URL
  • Farbtiefe des Bildschirms
  • Bildschirmauflösung
  • UET-ID-Tag
  • Ladezeit der Seite
  • Zugriff auf Publisher/URL

Die Daten werden auf von Microsoft verwalteten Servern in der EU gespeichert.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, die Sie jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen können.

Die durch Microsoft Advertising verarbeiteten Daten werden nach eignen Angaben auf Servern im europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) gespeichert. Danach findet nach Angaben von Microsoft keine Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland, wie z. B. die USA statt. Eine Datenübermittlung in die USA ist nach Wegfall des EU-US-Privacy Shields allenfalls auf von der EU-Kommission erlassene Standardvertragsklauseln und weitere Garantien zu stützen. Zwar erfolgt die Übermittlung personenbezogener Daten auf Grundlage von Standardvertragsklauseln, nach denen sich Microsoft verpflichtet, die Verarbeitung personenbezogener Daten nach den europäischen Datenschutzstandards durchzuführen. Jedoch ist damit nicht ausgeschlossen, dass die mit umfassenden Befugnissen ausgestatteten US-Sicherheitsbehörden auf Ihre personenbezogenen Daten jederzeit und anlasslos zugreifen können. Dies gilt selbst dann, wenn die Server in Europa stehen. Als US-Unternehmen ist Microsoft u. U. verpflichtet, auch personenbezogene Daten von EU-Bürgern an die US-Sicherheitsbehörden zu übermitteln, die sich auf Servern im EWR befinden. Hiergegen stehen Ihnen keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung.

Microsoft löscht Ihre Daten sobald sie für den Verarbeitungszweck nicht benötigt werden, spätestens aber nach einem Jahr und 25 Tagen.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen von Microsoft zu lesen:
https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie von Microsoft zu lesen:
https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

Klicken Sie hier, um auf allen Domains von Microsoft zu widersprechen:
https://account.microsoft.com/privacy/ad-settings/signedout?ru=https:%2F%2Faccount.microsoft.com%2Fprivacy%2Fad-settings    

Name Zweck Gültigkeit
_uetvid_exp Funktionalität unbekannt persistent
_uetvid Besuche auf Websites speichern und verfolgen 16 Tage
_uetsid Besuche auf Websites speichern und verfolgen 1 Tag
_uetsid_exp Funktionalität unbekannt persistent

Auf unserer Webseite kommt der Dienst Mouseflow der Firma Mouseflow ApS, Flaesketorvet 68, 1711 Kopenhagen, Dänemark zum Einsatz. Es handelt sich hierbei um ein Analysetool, das uns erlaubt, die Nutzung unserer Webseite durch den Besucher basierend auf den Bewegungen und Klicks der von Ihnen gesteuerten Computermaus zu erstellen.

Hierbei werden folgende Daten erhoben:

  • Klickpfad
  • Angesehener Inhalt
  • Geografischer Standort
  • Standort-Informationen
  • IP-Adresse (nur anonymisiert)
  • Mausbewegungen
  • Informationen über das Betriebssystem
  • Besuchte Seiten inklusive Seiteninhalt
  • Nutzungsdaten
  • Auf einer Seite verbrachte Zeit
  • Scrolling-Aktivität
  • Browser-Informationen
  • Referrer-URL
  • Besuchertyp (Erstbesucher/Wiederkehrer)
  • Bildschirmauflösung
  • Sprache

Der Dienst verwendet hierzu Cookies, JavaScript-Codes bzw. Tracking-Pixel, die auf Ihrem Browser und damit auf Ihrem Endgerät (Computer, Smartphone oder Tablet) gespeichert werden. Auf dieser Grundlage werden die Bewegungen und Klicks der von Ihnen verwendeten Computermaus auf unserer Webseite, insbesondere durch Session Replays/Aufzeichnungen, Heatmaps, Funnel- und Formularanalysen sowie Feedback-Kampagnen nachvollzogen. Das „Session Replay“ ist die erste Stufe der Analyse. Hier lässt sich der gesamte Besuch noch einmal abspielen, filtern und segmentieren, um eventuell vorkommende Probleme aufzuzeigen. Die zweite Stufe ist die Heatmap. Ähnlich wie bei einer Wärmebildkamera werden stark frequentierte Bereiche farblich hervorgehoben. Die „Funnel-Analyse“ (Trichter-Analyse) hingegen zeigt den prozentualen Anteil der Nutzer, die sich für den nächsten Schritt und schließlich die Konvertierung entscheiden. Zusätzlich dazu können Formulardaten analysiert werden. Dies funktioniert ähnlich wie bei Heatmaps.

Wir können sehen, welche Fenster oder Schaltflächen Sie angesteuert haben und wie weit Sie in der Webseite gescrollt haben. Daneben werden auch die o. g. technischen Daten erhoben. Hierfür werden vorübergehend pseudonyme Nutzungsprofile erstellt. Die Bewegungen Ihrer Computermouse werden in einem Protokoll zusammengefasst. 

Die Auswertung der Daten dient uns dazu, unser Webangebot und die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern. Auch möchten wir das Surferlebnis auf unserer Webseite für Sie optimieren.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, die Sie jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen können.

Mouseflow wird für uns hinsichtlich der Datenverarbeitung als Auftragsverarbeiter auf einer entsprechenden vertraglichen Grundlage tätig.

Laut eigenen Angaben von Mousflow werden die im europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) gesammelten Daten einschließlich personenbezogener Daten ausschließlich auf Servern in der EU gespeichert und nicht an ein Land außerhalb des EWR übermittelt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet danach nur innerhalb des EWR statt. An wen die Daten konkret weitergegeben werden, ist für uns nicht ersichtlich, da Mouseflow hierzu keine genauen Angaben macht.

Sofern die Daten nicht bereits mit Wegfall des Erhebungszwecks gelöscht werden, findet eine Löschung je nach Vertragstyp, den wir mit Mouseflow abgeschlossen haben, nach 1-12 Monaten statt. 

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen:
https://mouseflow.com/privacy/

Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen:
https://support.mouseflow.com/support/solutions/articles/44001550895-what-is-your-cookie-policy-

Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen:
https://mouseflow.com/opt-out/

Name Zweck Gültigkeit
*_mf Funktionalität unbekannte Session

Wir verwenden auf unseren Webseiten das CMP der Firma Usercentrics GmbH, Sendlinger Straße 7, 80331 München, Deutschland (contact@usercentrics.com). Das CMP dient uns dazu Ihre durch ein Opt-in erklärte Einwilligungen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch technisch nicht unbedingt erforderliche Dienste zu dokumentieren und zu verwalten. Als verantwortliche Stelle sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, Rechenschaft auch über die Erteilung von Einwilligungen abzulegen. Wir müssen Ihre Einwilligung also nachweisen können, die ein eigenes personenbezogenes Datum darstellt. Einwilligungsdaten umfassen das Datum und die Uhrzeit Ihres Besuchs beziehungsweise ihre Einwilligung oder Ablehnung sowie Geräteinformationen. Diese Informationen erhalten wir durch Abruf aus dem in Ihrem Browser hierzu zur Verfügung gestellten Local-Storage.

Usercentrics ist für uns auf vertraglicher Grundlage als Auftragsverarbeiter tätig. Die vertragliche Vereinbarung sieht unter anderem vor, dass sich Usercentrics zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet, was die Sicherung Ihrer personenbezogenen Daten (Einwilligungsdaten) durch angemessene technisch und organisatorische Maßnahmen – insbesondere mittels Verschlüsselungstechnologien – einschließt.

Rechtsgrundlage der Speicherung Ihrer Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i. V. m. Art. 5 Abs. 1 lit. a, Abs. 2, Art. 7 Abs. 1 DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei einem Widerspruch (Art. 21 DSGVO) Ihrerseits zwingende Gründe entgegengehalten werden können. Ein solcher zwingender Grund ergibt sich z. B. aus der o. g. Rechenschaftspflicht, der wir gesetzlich unterliegen. Einer Einwilligung gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG bedarf es nicht, da insoweit die Ausnahme des § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG greift.

Ihre Einwilligungsdaten werden auf in der EU/EWR befindlichen Cloud-Servern von Google gespeichert und zu behördlichen Revisionszwecken für einen Zeitraum von 3 Jahren gespeichert. Zwar erfolgt die Übermittlung personenbezogener Daten an Google auf Grundlage von Standardvertragsklauseln, jedoch ist damit nicht ausgeschlossen, dass die mit umfassenden Befugnissen ausgestatteten US-Behörden auf Ihre personenbezogenen Daten jederzeit und anlasslos zugreifen können. Dies gilt selbst dann, wenn die Server in Europa stehen. Als US-Unternehmen ist Google u. U. verpflichtet, auch personenbezogene Daten von EU-Bürgern an die US-Behörden zu übermitteln, die sich auf Servern in der EU bzw. dem EWR befinden. Hiergegen stehen Ihnen keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung.

Weiter Informationen zum Thema Datenschutz erhalten Sie hier:
https://usercentrics.com/de/datenschutzerklaerung/.

Name Zweck Gültigkeit
uc_tcf Local Storage zur Erbringung des Dienstes und zum Speichern Ihrer Datenschutz-Einstellungen persistent
uc_settings Local Storage zur Erbringung des Dienstes und zum Speichern Ihrer Datenschutz-Einstellungen persistent
uc_user_interaction Local Storage zur Erbringung des Dienstes und zum Speichern Ihrer Datenschutz-Einstellungen persistent
uc_cross_domain_data_[x]_tcf Local Storage zur Erbringung des Dienstes und zum Speichern Ihrer Datenschutz-Einstellungen persistent
uc_cross_domain_data_[x] Local Storage zur Erbringung des Dienstes und zum Speichern Ihrer Datenschutz-Einstellungen persistent
uc_cross_domain_data_[x] Local Storage zur Erbringung des Dienstes und zum Speichern Ihrer Datenschutz-Einstellungen Session

Auf unseren Webseiten kommt das Live-Chat-Plug-in für WordPress Userlike zum Einsatz. Userlike wird von der Userlike UG (haftungsbeschränkt), Probsteigasse 44-46 in 50670 Köln angeboten, die für uns auf vertraglicher Grundlage als Auftragsverarbeiter tätig werden. Wir können über diesen Dienst die Kommunikation mit unseren Kunden – unabhängig davon, welcher Kommunikationskanal vom Kunden genutzt wird (z. B. Facebook Messenger, WhatsApp, Telegram etc.) – organisieren und durchführen. Sie können den Live-Chat wie ein Kontaktformular nutzen, um in nahezu Echtzeit mit unseren Mitarbeitern zu chatten.

Beim Start des Chats werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

  • Übertragene Datenmenge
  • Browser-Typ
  • Browser-Version
  • Chat-Verlauf
  • Geräteinformationen
  • E-Mail-Adresse
  • Vorname
  • IP-Adresse
  • Nachname
  • Anzahl der Seitenaufrufe
  • Informationen über das Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Zeitzone
  • URL
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Statusinformationen

Je nach Gesprächsverlauf mit unseren Mitarbeitern, können im Chat weitere personenbezogene Daten anfallen, die durch Sie eingetragen werden. Die Art dieser Daten hängt stark von Ihrer Anfrage ab oder dem Problem, welches Sie uns schildern.

Durch das Aufrufen unserer Webseite wird das Chat-Widget in Form einer JavaScript Datei von AWS Cloudfront geladen. Das Chat-Widget stellt praktisch den Quellcode dar, der auf ihrem Computer ausgeführt wird und den Chat ermöglicht. Es handelt sich hierbei um ein über das o. g. JavaScript erzeugtes Cookie. 

Darüber hinaus speichert Userlike den Verlauf der Live-Chats auf in Deutschland von Userlike verwalteten Servern. Dies dient dem Zweck, Ihnen unter Umständen umfangreiche Ausführungen zur Historie Ihrer Anfrage zu ersparen sowie zur beständigen Qualitätskontrolle unseres Live-Chat-Angebots. 

Sofern Sie dies nicht wünschen, können Sie gerne unter den weiter unten aufgeführten Kontaktdaten mitteilen. Gespeicherte Live-Chats werden dann unverzüglich von uns gelöscht. Rechtsgrundlage für die Verwendung von Userlike ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Name Zweck Gültigkeit
Uslk_inital_url Unbekannte Funktionalität persistent
Uslk_referrer Unbekannte Funktionalität persistent
Uslk_operator_binding Unbekannte Funktionalität persistent
Uslk_drag Funktionalität unbekannt persistent
Uslk_page_impressions Funktionalität unbekannt persistent
Uslk_in_service_time Funktionalität unbekannt persistent
Uslk_s Funktionalität unbekannt Session
Uslk_e Funktionalität unbekannt 1 Jahr
Uslk_um_*App_key Funktionalität unbekannt Session

Wenn Sie uns über den Messenger-Dienst WhatsApp der WhatsApp LLC. 1601 Willow Road Menlo Park, California 94025. United States of America; für Europa zuständig: Ireland Limited, 4 Grand Canal Square – Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland kontaktieren, nutzen wir Ihre Telefonnummer, um mit Ihnen über WhatsApp zu kommunizieren. Darüber hinaus verarbeiten wir weitere bei WhatsApp hinterlegte personenbezogene Daten, insbesondere Ihren Vor- und Nachnamen, Ihr Endgerät, Profilbild sowie Nachrichten und Dateien, die Sie über die App an uns senden.

Wir verarbeiten Ihre Mobilnummer, um Sie zu identifizieren. Ihren Nickname und Ihr Profilbild, die über WhatsApp bereitgestellt werden, werden zur Darstellung genutzt. Ihre Kommunikation mit uns wird als Gesprächstranskript gespeichert. Dies dient dem Zweck, die bisherige Kommunikation mit Ihnen als Kontext für zukünftige Gespräche zu nutzen. Im Transkript sind zudem Empfangs- und Lesebestätigungen enthalten. Diese dienen zur Sicherstellung des reibungslosen Empfangs und zur Bereinigung inaktiver Kontakte.

WhatsApp gehört zur Meta Platforms Inc., Menlo Park, Kalifornien und erhebt eigenständig Daten. Dies geschieht u. a. zu Analysezwecken und zur Anzeige personalisierter Werbung. WhatsApp kann alle Gesprächsverläufe aufzeichnen und speichert diese und noch weitere Daten u. U. auf von WhatsApp verwalteten Servern. Weitere Einzelheiten zum Zweck und Umfang der Datenerhebung durch WhatsApp, die weitere Verarbeitung Ihrer Daten durch WhatsApp sowie Ihre Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von WhatsApp. Diese finden Sie hier oder unmittelbar in der WhatsApp-App.

Verantwortlicher für den Messenger-Dienst WhatsApp im Sinne der DSGVO ist WhatsApp Ireland, zuständige Aufsichtsbehörde nach DSGVO die irische Datenschutzaufsicht. Die von Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten werden an von WhatsApp verwaltete Server übermittelt, die sich größtenteils in den USA befinden. Eine Datenübermittlung in die USA ist nach Wegfall des EU-US-Privacy Shields allenfalls auf von der EU-Kommission erlassene Standardvertragsklauseln und weitere Garantien zu stützen. Auch wenn die Übermittlung personenbezogener Daten auf Grundlage von Standardvertragsklauseln erfolgen sollte, ist damit nicht ausgeschlossen, dass die mit umfassenden Befugnissen ausgestatteten US-Sicherheitsbehörden auf Ihre personenbezogenen Daten jederzeit und anlasslos zugreifen können. Dies gilt selbst dann, wenn die Server in Europa stehen. Hiergegen stehen Ihnen keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung.

Ihre Daten werden von uns ausschließlich zum Zwecke der Kommunikation genutzt und auf Anfrage gelöscht. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass Sie sich direkt an den Betreiber wenden und die Löschung Ihrer Daten verlangen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Nutzung von WhatsApp ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen können.

Wir haben YouTube-Videos des Unternehmens Google LLC (Mountain View, Kalifornien, USA) in unser Online-Angebot eingebunden, die auf www.YouTube.com gespeichert und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Durch den bloßen Besuch unserer Website – bevor Sie ein eingebettetes Video anklicken – verarbeitet YouTube durch das Setzen von Cookies personenbezogene Daten. So wird die Information übermittelt, dass Sie eine entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden Log-Dateien übermittelt.

Folgende Daten sind dabei zu nennen:

  • Geräteinformationen
  • IP-Adresse
  • Referrer URL
  • Angesehene Videos

Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der personalisierten Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung der eigenen Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die sie jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen können.

Die über die YouTube-Video an Google LLC übermittelten Daten werden überwiegend auf von Google Ireland Limited (Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland) verwaltete Server im europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gespeichert. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass Ihre personenbezogenen Daten auch auf Servern gespeichert werden, die sich außerhalb des EWR in den USA befinden. Eine Datenübermittlung in die USA ist nach Wegfall des EU-US-Privacy Shields allenfalls auf von der EU-Kommission erlassene Standardvertragsklauseln und weitere Garantien zu stützen. Zwar erfolgt die Übermittlung personenbezogener Daten auf Grundlage von Standardvertragsklauseln, jedoch ist damit nicht ausgeschlossen, dass die mit umfassenden Befugnissen ausgestatteten US-Sicherheitsbehörden auf Ihre personenbezogenen Daten jederzeit und anlasslos zugreifen können. Dies gilt selbst dann, wenn die Server in Europa stehen. Als US-Unternehmen ist Google u. U. verpflichtet, auch personenbezogene Daten von EU-Bürgern an die US-Sicherheitsbehörden zu übermitteln, die sich auf Servern in der EU bzw. dem EWR befinden. Hiergegen stehen Ihnen keine wirksamen Rechtsbehelfe zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre:
https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.  

Name Zweck Gültigkeit
yt-remote-device-id Youtube speichert in diesem Local Storage Element die Einstellungen zur Videowiedergabe des Nutzers für eingebettete Videos. Persistent
yt-remote-connected-devices Youtube speichert in diesem Local Storage Element die Einstellungen zur Videowiedergabe des Nutzers für eingebettete Videos. Persistent
yt-player-headers-readable Youtube speichert in diesem Local Storage Element die Einstellungen zur Videowiedergabe des Nutzers für eingebettete Videos. Persistent
yt-player-bandaid-host Youtube speichert in diesem Local Storage Element die Einstellungen zur Videowiedergabe des Nutzers für eingebettete Videos. Persistent
yt-remote-session-app Youtube speichert in diesem Session Storage Element die Einstellungen zur Videowiedergabe des Nutzers für eingebettete Videos. Session
yt-remote-cast-installed Youtube speichert in diesem Session Storage Element die Einstellungen zur Videowiedergabe des Nutzers für eingebettete Videos. Session
yt-remote-session-name Youtube speichert in diesem Session Storage Element die Einstellungen zur Videowiedergabe des Nutzers für eingebettete Videos. Session
yt-remote-cast-available Youtube speichert in diesem Session Storage Element die Einstellungen zur Videowiedergabe des Nutzers für eingebettete Videos. Session
yt-remote-fast-check-period Youtube speichert in diesem Session Storage Element die Einstellungen zur Videowiedergabe des Nutzers für eingebettete Videos. Session
Widerrufsmöglichkeit und Übersicht

Sie können Ihre Einwilligung zur Verwendung nicht technisch erforderlicher Cookies über den Datenschutz-Einstellungen-Link im Footer auf www.macromedia-fachhochschule.de jederzeit widerrufen. Zudem erhalten Sie eine Übersicht der von uns eingesetzten Tools und Cookies. 

C. Datenschutzhinweise zu Online-Events

Mit diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie (im nachfolgenden Text auch als „Nutzer“ oder „betroffene Person“ angesprochen) in allgemeiner Weise über die Datenverarbeitung im Rahmen unserer Online-Events.

Die Galileo Global Education Germany GmbH bzw. die Macromedia GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung („DS-GVO“) sowie des Bundesdatenschutzgesetzes („BDSG“).

(1) Die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen sind die

Galileo Global Education Germany GmbH bzw. die Macromedia GmbH, Sandstraße 9, 80335 München.

Den Datenschutzbeauftragten der Macromedia GmbH und der Galileo Global Education Germany GmbH erreichen Sie per E-Mail unter datenschutz@gge-germany.de.

(2) Kategorien von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, die dazu genutzt werden können, persönliche oder sachliche Verhältnisse über Sie zu erfahren, wie Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse. Informationen, mit denen wir keinen Bezug zu Ihrer Person herstellen können, sind grundsätzlich keine personenbezogenen Daten.

Folgende Kategorien von Daten werden im Rahmen der Durchführung der Online-Events von uns verarbeitet (im Folgenden die „Daten“):

  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen, Funktionen, Geburtsort, -land, -datum, Organisationszugehörigkeit etc.);
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefon-/Faxnummer etc.);
  • Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Bilddateien, Videos etc.);
  • Studienrelevante Daten (z.B. Zeugnisse, Lebenslauf, Kurse, Prüfungen)
  • Meeting-Metadaten (z.B. Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen)

(3) Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich für Zwecke der Teilnahme an Online-Events wie beispielsweise

  • Events für Bewerber und Studierende wie z.B. Vertriebspräsentationen (Vorstellung der Hochschule und des Studienangebots), Einführungstage (Informationen zum Studienbeginn für alle Erstsemester), International Days (Informationen bzgl. des Auslandssemesters),
  • Career Days (Informationen zum Praktikum und Karrieremöglichkeiten), Absolvien (Abschlussveranstaltungen für Bachelor- / Master-Absolventen)
  • Events der Lehre wie z.B. Symposien (z.B. internationale Expertendiskussionen zu diversen aktuellen Themen der Lehre),
  • Firmeninterne Events wie z.B. der besseren Lesbarkeit halber wird auf die Erwähnung aller denkbaren Geschlechter verzichtet. Bei der Verwendung einer Form sind stets auch alle anderen nur denkbaren Geschlechter mit umfasst (m, w, d, q etc.), standortübergreifende Veranstaltungen der Lehre (z.B. Fakultätsratstreffen) Weihnachtsfeiern und sonstige Feiern genutzt.

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich für Zwecke der Vertragsdurchführung, der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sowie zu Beratungs- und Betreuungszwecken genutzt bzw. verarbeitet.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO: die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

(4) Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern von personenbezogenen Daten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten anderen Personen und Unternehmen wie Webhostern, Auftragsverarbeitern oder Dritten offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), wenn die Betroffenen eingewilligt haben oder eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht. Insbesondere zählen hierzu Unternehmen, Partneruniversitäten und Eventteilnehmer.

(5) Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern

Wie bei jedem größeren Unternehmen, setzen auch wir zur Abwicklung unseres Geschäftsverkehrs externe in- und ausländische Dienstleister ein (z.B. für die Bereiche IT, Telekommunikation, Vertrieb, Marketing).

Sofern personenbezogene Daten von Ihnen durch uns an unsere Tochtergesellschaften weitergegeben werden oder von unseren Tochtergesellschaften an uns weitergegeben werden (zum Beispiel zu werblichen Zwecken), geschieht dies aufgrund von bestehenden Auftragsverarbeitungsverhältnissen.

(6) Übermittlungen an Dritte

Personenbezogene Daten werden an Dritte übermittelt, wenn

  • nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO durch die betroffene Person ausdrücklich dazu eingewilligt wurde,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass die betroffene Person ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe ihrer Daten hat,
  • für die Datenübermittlung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, und/oder
  • dies nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DSGVO für die Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit der betroffenen Person erforderlich ist.

In anderen Fällen werden personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergegeben. Der besseren Lesbarkeit halber wird auf die Erwähnung aller denkbaren Geschlechter verzichtet. Bei der Verwendung einer Form sind stets auch alle anderen nur denkbaren Geschlechter mit umfasst (m, w, d, q etc.).

(7) Übermittlung an Drittländer

Wir übermitteln Ihre Daten nicht an Drittländer. Sofern wir Daten an ein Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte übermitteln, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor-)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten wir oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraus-setzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten, d.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

(8) Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Zweckerreichung, Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

(9) Ihre Rechte

Als durch die Datenverarbeitung betroffene Person stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO kann die einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber widerrufen werden.
  • gemäß Art. 15 DS-GVO können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorie von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die Herkunft der Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DS-GVO können Sie unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen;
  • gemäß Art. 17 DS-GVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung z.B. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DS-GVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder für den Fall, dass Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DS-GVO können Sie bei Vorliegen der dortigen Voraussetzungen verlangen, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen Der besseren Lesbarkeit halber wird auf die Erwähnung aller denkbaren Geschlechter verzichtet. Bei der Verwendung einer Form sind stets auch alle anderen nur denkbaren Geschlechter mit umfasst (m, w, d, q etc.) und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen und
  • gemäß Art. 77 DS-GVO können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen der §§ 34 und 35 BDSG. Eine Verarbeitung wäre selbst nach Widerspruch gem. Art. 21 DS-GVO möglich, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Zur Ausübung der vorbeschriebenen Rechte wenden Sie sich bitte schriftlich an unsere Geschäftsadresse oder an unseren Datenschutzbeauftragen unter der folgenden E-Mail: datenschutz@gge-germany.

(10) Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@gge-germany.de.

(11) Hopin

Zur Durchführung unserer Online-Events (siehe Punkt 3) bedienen wir uns der Online- Plattform Hopin der Firma Hopin Ltd, 5 Churchill Place, 10th Floor, London, E14 5HU; E-Mail: privacy@hopin.to.

Hopin-Events sind so aufgebaut, dass Sie virtuell an einem Event / einer Messe teilnehmen.

Je nach Event schalten wir unterschiedliche Funktionen frei:

  1. Rezeption: Dies ist das virtuelle Foyer der Veranstaltung. Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Ablauf der virtuellen Veranstaltung. Zudem haben Sie einen direkten Blick auf den derzeitigen Programmpunkt.
  2. Bühne: Hier finden die Events statt, die wir live übertragen. Im Programm sind das die Veranstaltungen, die auf der „Stage/Bühne“ stattfinden. Für Sie als Teilnehmer besteht hierbei die Möglichkeit über den Chat mit dem Speaker zu interagieren. Sie können die Bühne jedoch nicht selbst betreten, bzw. sich mit Kamera und Audio aktiv schalten.
  3. Sessions: Hier sind die Sessions der Veranstaltung gelistet. Sie können Sessions gegebenenfalls aktiv beitreten und ihr Audio/Video teilen (optional) oder per Chat mit den anderen Session-Teilnehmern in Kontakt treten. Einige Sessions werden ggf. aufgezeichnet (nur Audio + Video).
  4. Netzwerken: Lernen Sie andere Teilnehmer kennen. Nach dem Zufallsprinzip werden Sie gematcht und können bis zu 3 Minuten miteinander plaudern. Der besseren Lesbarkeit halber wird auf die Erwähnung aller denkbaren Geschlechter verzichtet. Bei der Verwendung einer Form sind stets auch alle anderen nur denkbaren Geschlechter mit umfasst (m, w, d, q etc.).
  5. Chat: Das Seitenmenü inkl. Chat ist immer aktiv. Es gibt zwei verschiedene Chatbereiche, sobald Sie die Bühne, eine Session oder einen Ausstellerbereich betreten. Zum einen gibt es einen Chat für die jeweilige Area, in der Sie sich aufhalten. Zum anderen gibt es den globalen Veranstaltungschat, der dauerhaft für Event-Teilnehmer sichtbar ist. Sie können zwischen den Chatbereichen beliebig hin und herspringen.
  6. Besucherzahl: Durch die Zahl neben dem grünen Punkt können Sie sehen, wie viele Gäste die Veranstaltung derzeit besuchen.
  7. Benachrichtigungen: Sollten Sie neue Benachrichtigungen erhalten, so erscheint ein roter Punkt neben dem „Glocken“-Symbol.
  8. Profil: Hier können Sie Ihr Profil personalisieren. Füllen Sie die Daten aus, um während der Veranstaltung Ihre „Visitenkarte“ mit anderen Besuchern teilen zu können. Laden Sie gerne ein Foto hoch, damit die virtuelle Veranstaltung etwas persönlicher wird.
  9. Chatfunktion: Sie können mit anderen Teilnehmern private Video- und Textchats führen. Diese sind dann für andere Teilnehmer nicht hörbar und sichtbar. Suchen Sie hierfür in der Teilnehmerübersicht den entsprechenden Namen und klicken die Person an. Es öffnet sich ein privates 1:1- Chatfenster mit dem Button „Zum Video Anruf einladen“. Im Chatfenster erscheint ein Link, der von beiden Teilnehmern geklickt werden muss. Ein privates Videotelefonie-Fenster öffnet sich. Sollten Sie von anderen Teilnehmern per Privatnachricht kontaktiert worden sein, so erscheint ein roter Punkt neben dem „Brief“-Symbol. Hinweis: Der Link, welcher für einen 1:1-Videochat erstellt wird, kann ebenfalls an andere Teilnehmer gesendet werden. So können 5 Teilnehmer gemeinsam und losgelöst von den öffentlichen Sessions sprechen. Dieser Raum ist für andere Teilnehmer nicht hörbar und sichtbar.
  10. Expo: Im Rahmen der Expo stellen sich Unternehmen vor. Sie können allgemeine Informationen erhalten, oftmals ist der Stand „live“ besetzt und Sie können per Chat oder Audio-/Videofunktion mit dem Standinhaber in Kontakt treten.

Um an unseren Events über Hopin teilnehmen zu können, ist es notwendig, dass ein Benutzerkonto für die verwendete Online-Plattform angelegt wird. Ein Benutzerkonto ist notwendig, um an virtuellen Konferenzen/Veranstaltungen teilzunehmen. Diese Daten werden zur ordnungsgemäßen Durchführung der digitalen Konferenz/Veranstaltung benötigt. Daten, die Sie im Rahmen der Online-Eventteilnahme an uns weitergeben, geben wir nicht an Hopin weiter (vgl. Punkte 5 – 8 dieser Hinweise). Hopin verarbeitet Ihre Daten eigenverantwortlich. Nach Angaben von Hopin werden folgende personenbezogene Daten im Rahmen des Registrierungsprozesses abgefragt:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mailadresse.

Wenn Sie sich in Ihrem Benutzerkonto zum Zwecke der Teilnahme an Onlineveranstaltungen anmelden, erhebt Hopin weitere personenbezogene Daten. Hierzu gehören auch Nutzungsdaten, Marketing- und Kommunikationsdaten, Analysedaten sowie technische Daten Ihrer Endeinrichtung (PC, Smartphone, Tablet). Insbesondere erhebt Hopin personenbezogene Daten durch den Einsatz von Cookies und ähnliche Technologien auch dritter Anbieter wie Google Analytics etc.. Dies gilt vor allem für Analysedaten und solche, die Hopin an Dritte zu Werbezwecke übermittelt.

Hopin beruft sich auch in Bezug auf die Erhebung von Daten zu Marketing- und Analysezwecken auf die Erfüllung eines Vertrages oder ein berechtigtes Interesse. Dies ist nach gegenwärtiger Rechtslage in Europa nicht zulässig, da nur Ihre Einwilligung eine solche Verarbeitung zu legitimieren vermag.

Die von Hopin eingesetzten Drittdienstleister speichern Ihre personenbezogenen Daten u. a. auf Servern vorwiegend in den USA (z. B. AWS-Cloud von Google oder der Zahlungsdienstleiser Stripe). Auch Hopin übermittelt laut eigenen Angaben personenbezogenen Daten im Rahmen der Erbringung ihrer Dienstleistungen in Länder außerhalb Ihres Wohnsitzes, einschließlich der Europäischen Region. Nach eigener Aussage aber nur nach Sicherstellung, dass ein angemessenes Maß an Schutz gewährleistet ist. D. h. der Drittlandstrasfer findet nur auf Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission, Standardvertragsklauseln oder sonstiger Garantien statt. Bitte beachten Sie, dass auch im Falle eines Datentransfers in die USA die Vereinbarung von Standardvertragsklauseln der EU-Kommission im Zweifel nicht verhindern kann, dass US-Sicherheitsbehörden Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten ohne dass Ihnen hiergegen wirksame Rechtsbehelfe zur Verfügung stehen. Für die USA besteht auch kein Angemessenheitsbeschluss.

Hopin speichert nach eigenen Angaben Ihre personenbezogenen Daten solange wie es für den Erhebungszweck erforderlich ist. Darüber hinaus werden die Daten aufbewahrt, wenn es für die Erfüllung gesetzlicher Vorhaltepflichten wie z. B. steuerliche oder buchhalterische Pflichten oder zur Rechtsverfolgung- oder Verteidigung notwendig ist.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihren Hopin-Account selbstständig zu löschen bzw. zu verwalten. Hierfür gelten die Nutzungsbedingungen von Hopin: https://hopin.com/terms  

Die Datenschutzhinweise zu Hopin finden Sie hier: https://hopin.com/privacy  

(12) Einbindung von Drittinhalten

Auf der Eventplattform befinden sich sog. Hyperlinks zu Webseiten anderer Anbieter. Bei der Aktivierung dieser Links werden Sie von unserer Webseite direkt auf die Webseite anderer Anbieter weitergeleitet. Sie erkennen dies u. a. am Wechsel der URL. Der besseren Lesbarkeit halber wird auf die Erwähnung aller denkbaren Geschlechter verzichtet. Bei der Verwendung einer Form sind stets auch alle anderen nur denkbaren Geschlechter mit umfasst (m, w, d, q etc.).

Wir können keine Verantwortung für den Umgang dieser Anbieter mit Ihren Daten auf diesen externen Webseiten übernehmen, da wir keinen Einfluss darauf haben, wie diese Anbieter mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen. Hierüber informieren Sie sich bitte direkt auf den Webseiten der jeweiligen Anbieter.

Widerrufsmöglichkeit und Übersicht

Sie können Ihre Einwilligung zur Verwendung nicht technisch erforderlicher Cookies über den Datenschutz-Einstellungen-Link im Footer auf www.macromedia-fachhochschule.de jederzeit widerrufen. Zudem erhalten Sie eine Übersicht der von uns eingesetzten Tools und Cookies.